MO - FR I 19:00

3-2-1 Spareribs mit Backkartoffeln

Zutaten
für Personen
Für die Spareribs:
"Magic Dust"-Gewürzmischung
Holzchips zum Räuchern (Buche oder Kirsche)
Apfelcider
Für die Barbecue-Soße:
Zwiebelpulver 3 EL
Worcestersoße 100 ml
Senf 2 EL
Paprikapulver 2 EL
Chilipulver 2 EL
Knoblauchzehen 4 Stk.
Pflanzenöl 300 ml
Zitronen 4 Stk.
Zitronenabrieb
Liquid Smoke (Öl oder Essenz)
Salz
Rohrzucker
Für die Backkartoffeln mit Kräuterquark:
Quark 500 g
Schnittlauch frisch
Dill frisch
Milch
Knoblauchzehen 2 Stk.
Salz und Pfeffer
Zucker 2 TL
Zitronen 2 Stk.
Alufolie
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 0 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 753,12 (180)
Eiweiß 13.73g
Kohlehydrate 5.16g
Fett 11.67g
Zubereitungsschritte

Für die Barbecuesoße:

1 Alle Zutaten in einen ausreichend großen Topf vermischen und das ganze ca. 30 Minuten einkochen. Mit Salz und Rohrzucker abschmecken.

Für das Fleisch:

2 Der Name 3-2-1-Spareribs resultiert aus der Garmethode. 3 Stunden räuchern, 2 Stunden dünsten und 1 Stunde grillen.

3 Die Rippchen am besten schon vom Metzger richtig zuschneiden lassen. Als erstes sollte man nun die Silberhaut auf der Rückseite abziehen, damit die Rippchen später einfacher zu essen sind. Dann mit ordentlich Magic Dust von allen Seiten einreiben und über Nacht im Kühlschrank in Zip-Lock-Beuteln ziehen lassen.

4 Am nächsten Tag 6 Stunden bevor das Essen stattfinden soll, den Smoker auf 110- 120°C vorheizen. Die Rippchen in einem Gestell in den Smoker legen und nun 3 Stunden mit ordentlich Rauch räuchern.

5 Danach die Rippchen, die jetzt schon ordentlich Farbe bekommen haben sollten, in eine Schale legen (oder in mehrere, je nach Größe des Smokers). Ca 0,5 L Cider angießen und die Schale(n) mit Alufolie peinlich genau abdichten. Die Rippchen werden jetzt 2 Stunden in Cider gedünstet. Wenn die Schalen nicht dicht sind, funktioniert das nicht, da der heiße Dampf entweichen kann.

6 Nach den 2 Stunden die Rippchen kurz aus dem Smoker nehmen und mit der Barbecue-Soße bestreichen. Jetzt nochmal 1 Stunde bei 120°C indirekt grillen.

Für den Kräuterquark:

7 Kräuter und Knoblauch fein hacken. Mit dem Quark und dem Zitronensaft in einer großen Schüssel vermischen. Mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen. Um eine sämigere Konsistenz zu erreichen, etwas Milch hinzugeben.

Für die Kartoffeln:

8 Die Kartoffeln gründlich putzen. In einem großen Topf und reichlich gesalzenem Wasser ca. 15 Minuten vorkochen. Das kann man auch schon mehrere Stunden vor dem Essen erledigen. Kurz vor dem Essen, die Kartoffeln in Alufolie einpacken und auf den bereits angeheizten Grill legen. 20-30 Minuten zu Ende garen. Die Kartoffeln längs einschneiden, etwas auseinander ziehen und eine ordentliche Portion Kräuterquark hineingeben. Mit etwas Schnittlauch garnieren.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger