MO - FR I 16:00

4 Hochzeiten und eine Traumreise: Bei Anna müssen sich die Gäste in der Kälte erst einmal bewegen

Jetzt sind alle angemessen feierlich aufgestanden
Jetzt sind alle angemessen feierlich aufgestanden Die Traurednerin ist mit den Gästen zufrieden 00:02:06
00:00 | 00:02:06

Aufstehen will gelernt sein

Tag 2 bei "4 Hochzeiten und eine Traumreise" geht nach Berlin zu Anna und Toni - einem echten Soldatenehepaar, für das es laut Motto "Liebe auf den ersten Blick war". Die beiden haben sich für eine freie Trauung in der Zitadelle Berlin entschieden und sind damit auch auf das entsprechende Wetter angewiesen.

- Anzeige -
4 Hochzeiten und eine Traumreise Anna Zitadelle
Froonck hätte eher mit dem Brautpaar als mit den Gästen geübt (Foto: VOX)

Und ausgerechnet an ihrem Hochzeitstag ist ein regnerischer, trüber Tag und die Trauung muss unter einen Torbogen verlegt werden. Den Gastbräuten fröstelt's gewaltig und die ersten Stimmen nach Alkohol zur Wärmung werden laut.

Aber die Hochzeitsrednerin bringt die Gäste auf ihre Art und Weise auf Trab. Auf dem Übungs-Programm steht "Richtiges Aufstehen".

Es kommt auf das Tempo an

Der erste spontane Versuch geht erst einmal in die Hose. Das geht auch feierlicher und dem Anlass angemessener, findet die Hochzeitsrednerin. Also wird auf ein Zeichen der nächste Versuch gestartet und siehe da, die Leiterin der Gymnastikeinheit ist zufrieden: "Ah toll, merken Sie dieses ... gemeinschaftliche Aufstehen, das ist Emotion. Sie können sich setzen, Sie sind wunderbar". Dann kann die Trauung ja endlich losgehen.

Selbst Wedding Planner Froonck ist das alles zu viel des Guten: "Also viel wichtiger ist natürlich, das Einschreiten mit der Braut zu üben. Das ist ja oft der Knackpunkt. Die Gäste kriegen das schon hin."

Die türkische Hochzeit gefiel nicht allen
00:00 | 04:37

Die Gastbräute fühlten sich nicht integriert

Die türkische Hochzeit gefiel nicht allen