MO - FR I 16:00

4 Hochzeiten und eine Traumreise: Für Zlatislava hat sich durch einen Partybesuch ihr ganzes Leben verändert

Usbekin Zlatislava bekam einen Kulturschock
Usbekin Zlatislava bekam einen Kulturschock Erik zeigte sich von der stürmischen Seite 00:04:37
00:00 | 00:04:37

4 Hochzeiten und eine Traumreise: Für Zlatislava hat sich durch einen Partybesuch ihr ganzes Leben verändert

Am zweiten Tag der Woche bei "4 Hochzeiten und eine Traumreise" wollen sich Zlatislava und Erik in Weimar das Ja-Wort geben. Die beiden sind seit 2013 ein Paar und haben in Sachen Liebe einen steinigen Weg hinter sich. Zlatislava ist nämlich aus Usbekistan und durfte deswegen nicht einfach nach Deutschland einreisen.

- Anzeige -
Erik und Zlatislava bei "4 Hochzeiten und eine Traumreise"
Erik und Zlatislava verstehen sich blind. (Foto: VOX)

Erik und Zlatislava lernten sich 2012 auf einer Party kennen. Die Usbekin war für einen Sprachkurs in Deutschland und der kurze Aufenthalt war schon fast vorüber, als sie Erik über den Weg lief. Der Architekt war direkt hin und weg. "Als ich ihre Augen gesehen habe, hatte sie mich eigentlich direkt", erinnert sich der 26-Jährige an die erste Begegnung. Auch Zlatislava hat den hübschen Deutschen direkt wahrgenommen. "Schau mal, dieser hübsche Typ", haben auch ihre Freunde direkt bemerkt. Also hat die Gastschülerin ihr Herz in die Hand genommen und hat mit ihm getanzt. Ganz nach deutscher Manier hat Erik nichts anbrennen lassen und die anfänglichen Verständigungsprobleme ohne große Worte und dafür mit einem Kuss gelöst. "Unverschämt!", lacht die Usbekin. "Ich habe einen Kulturschock bekommen", erinnert sie sich. Denn in ihrer Heimat ist es alles andere als üblich, sich direkt körperlich näher zu kommen. Doch der Kuss scheint gut gewesen zu sein, denn einen Tag später, der gleichzeitig ihr letzter Tag in Deutschland war, haben sich die beiden Turteltäubchen auf ein Date getroffen.

Die Liebe von Zlatislava und Erik musste schwere Hürden überwinden

Zunächst dachten die frisch Verliebten, dass sie sich nie wieder sehen würden. Denn aufgrund ihrer Nationalität durfte die Usbekin nicht einfach erneut nach Deutschland reisen. Erst durch ein Visum als Au-Pair war es ihr neun Monate später möglich, ihren Erik wieder zu sehen. Doch auch dieser Aufenthalt war zeitlich begrenzt. Um der komplizierten Fernbeziehung ein Ende zu setzen, hat Erik an Silvester spontan den Entschluss gefasst, seiner großen Liebe einen Antrag zu machen. Nun, zwei Jahre später, ist es so weit und das Paar kann den Bund der Ehe eingehen. Am liebsten würden sie diesen Meilenstein auch noch mit einer Traumreise krönen. Ob sie mit ihrer Hochzeit unter dem Motto "Gelb und Weiß" bei den Gastbräuten punkten können, wird sich am Ende des Tages bei "4 Hochzeiten und eine Traumreise" zeigen.

Der Gesamteindruck
00:00 | 02:38

Die türkische Feier kam nicht gut an

Der Gesamteindruck