MO - FR I 16:00

4 Hochzeiten und eine Traumreise: Renate feiert "schlicht und einfach"

Die rustikale Eckkneipe sorgt für wenig Begeisterung

Als zweite Braut der Woche heiratet Renate ihren Freund Marco. Mit dem Motto "Schlicht und einfach" möchte das Hochzeitspaar den Gastbräuten beweisen, dass man auch mit einem geringen Budget eine stimmungsvolle Hochzeit feiern kann. Renate und Marco machen das Meiste auf ihrer Hochzeit selbst und auch die Party-Location hat das Paar dem Budget entsprechend gewählt.

- Anzeige -
Mila, Vivien und Tine
Noch ist bei den Gastbräuten keine Spur von Partystimmung

Als die Gastbräute an der Location ankommen, herrscht zunächst einmal wenig Begeisterung. Die kleine Ruhrpott-Kneipe wirkt unscheinbar und wenig einladend: "Also, wenn ich vorbeigefahren wäre, wäre ich nicht reingegangen", sagt Tine. Die Kneipe strahlt eher einen Stammtisch-Charakter aus und macht nicht den allerbesten Eindruck auf die Gastbräute.

Auch der Partyraum lässt zu wünschen übrig

Als die Gastbräute den eigentlichen Partyraum betreten, den das Hochzeitspaar für den Abend reserviert hat, fallen zuerst die zahlreichen Dartautomaten auf, die den gesamten Raum zieren. Abgesehen von der dezenten Tisch-Deko, die jedoch gänzlich ohne Blumen auskommen muss, wurde der Raum nicht besonders festlich gestaltet: "Man hätte doch trotz des Mottos 'Schlicht und einfach' ein bisschen mehr dekorieren können", so Vivien. Auch Gastbraut Mila hält den Raum für wenig einladend: "Der erste Eindruck war nicht so prickelnd von dem Raum. Es war so alt und ein bisschen abgenutzt."

Vielleicht können Renate und Marco ja mit ihrem selbstgemachten Essen und der versprochenen Party umso mehr bei den Gastbräuten punkten. Schließlich sind Location und Deko nicht alles: Auf die Stimmung kommt es an!

Der Gesamteindruck
00:00 | 02:38

Die türkische Feier kam nicht gut an

Der Gesamteindruck