MO - FR I 16:00

4 Hochzeiten und eine Traumreise

 

4 Hochzeiten und eine Traumreise: Schimpfe statt Feier

Partielle Verwirrung bei Rita und Ragvir

Schlechte Laune beim Bräutigam

Die Erwartungshaltung war hoch bei Ritas und Ragvirs Indisch-Russischer Hochzeit. Immerhin haben sie eine "einmalige“ Hochzeitsfeier mit viel Musik und Tanz im Vorfeld versprochen und auch Froonck spricht aus Erfahrung, wenn er von diesen beiden Nationen ein besonders ausgelassenes Fest erwartet. Doch was muss man sehen? Als das Ehepaar den Festsaal betritt, setzt der Gatte eine eher finstere Miene auf. Und er hat gute Gründe dafür.

Zwei Monate Planung waren zu wenig

Ein forscher Gast hat nämlich einfach mal die Nummern der Tische vertauscht und damit die Gastbräute von ihren Plätzen vertrieben. Die stehen jetzt etwas verloren im Raum und nun wird der Bräutigam ernsthaft böse. Ein Machtwort in Richtung des Störenfrieds, dann können die Emotionen wieder runterkochen und die Gastbräute ihre ihnen zustehenden Sitzplätze einnehmen.

Jetzt können sie auch die Dekoration der Tische bewundern, die Ragvir im Vorfeld in blumigen Worten angepriesen hat. Seine Deko-Idee: Rosenköpfe abschneiden und in Kerzenleuchter stecken! "Das sind Männer“ ziehen die Damen am Tisch da nur noch das einzig naheliegende Resümee. Aber es liegt womöglich auch an der allgemeinen Überforderung, immerhin hat das Brautpaar die gesamte Hochzeit binnen zwei Monaten alleine geplant. Und da Ragvir gerne alles selber unter Kontrolle hat, konnte das Brautpaar auch nicht genug Helfer einspannen. Deko und Tischordnung bleiben dann auch nicht die einzigen Pannen der Hochzeit …

Die Gastbräute machen es sich nicht leicht

Jede hätte Platz 1 verdient

Die Gastbräute machen es sich nicht leicht