MO - FR I 16:00

4 Hochzeiten und eine Traumreise: So süß lernten sich Hildegard und Wolfgang kennen

Mit Wolfgangs Annonce ging's los
Mit Wolfgangs Annonce ging's los Über 50, aber verliebt wie die Teenies 00:04:43
00:00 | 00:04:43

Wolfgang: "Ich war erschrocken wegen der Oberweite"

Was macht jemand, der was sucht? "Klar, Annoncen checken", dachte sich "4 Hochzeiten und eine Traumreise"-Braut Hildegard. Als sie eines Tages die Zeitung aufschlug, las sie da eine Anzeige, die ihr gleich zu sagte. "'Herz zu verschenken', das klingt so toll", schwärmt sie.

- Anzeige -
Bei Hildegard und Wolfgang kam erst die Zeitung, dann das Frühstück - und dann die Liebe.
Bei Hildegard und Wolfgang kam erst die Zeitung, dann das Frühstück - und dann die Liebe. © VOX

Hildegard fackelte nicht lange und antwortete auf die Annonce ausführlich. "Von A bis Z", wie sie erzählt. Dank Hildegards Originalität fiel sie ihrem Herzblatt gleich ins Auge und ihre Mühe wurde belohnt. "Planlos" griff Wolfgang zum Telefonhörer – und so funkte es zwischen der Yoga-Therapeutin und dem Personalleiter.

Von der Zeitung übers Telefon bis hin ins reale Leben: Bei einem Treffen zum Frühstück wurden Wolfgang jedoch nicht nur Spiegelei und Kaffee, sondern auch ein Schrecken aufgetischt. "Ich war erschrocken, weil die Oberweite größer war, als ich vermutet hatte." Auch Hildegard war aufgrund von Wolfgangs Aussehen zunächst skeptisch. "Eigentlich war er zu dünn. Nicht einmal ein Po. Ein Mann muss einen Po haben, finde ich", gesteht Hildegard.

Ach, geschenkt – die beiden plauderten prächtig und so kam eins zum anderen und die anderen schenkten sich gegenseitig ihr Herz.

Welche Hochzeit hat den Bräuten am besten gefallen?
00:00 | 01:36

Der Gesamteindruck

Welche Hochzeit hat den Bräuten am besten gefallen?