MO - FR I 16:00

4 Hochzeiten und eine Traumreise: Wer keine Blasmusik mag, hat's schwer

Bei Elisabeth dominieren Pauken und Trompeten

Als drittes Brautpaar bei "4 Hochzeiten und eine Traumreise" geben Elisabeth und Jan sich unter dem Motto "'Ich Du Wir' – auf in rosige Zeiten" das Ja-Wort. Mit insgesamt 250 Gästen feiert das Paar, das bereits Nachwuchs erwartet, ein zünftiges Hochzeitsfest mit österreichischen Bräuchen. Vor allem eines darf hierbei natürlich nicht fehlen: stimmungsvolle Blasmusik. Doch Musik vom Band wäre eine willkommene Abwechslung für die Gastbräute …

- Anzeige -
4 Hochzeiten und eine Traumreise: Erst durch altbekannte Schlagerhits kommt richtig Stimmung auf
Erst durch altbekannte Schlagerhits kommt richtig Stimmung auf

Nach dem Hochzeitstanz des frisch vermählten Ehepaars wird die Tanzfläche endlich auch für die Hochzeitsgäste freigegeben. Doch ehe die Gastbräute auch nur einen Fuß auf die Tanzfläche setzen können, geht es plötzlich nach draußen. Auch Wedding-Planner Froonck Matthée wundert sich über den abrupten Aufbruch: Findet eine Brautentführung statt oder wird vielleicht das Dessertbuffet eröffnet? Auch die Gastbräute wissen nicht, was als nächstes passieren wird: "Auf einmal kamen junge, knackige, sportliche Burschen angerannt, griffen einen, schleppten einen da durch den Gang nach draußen in den Hof", so Anja. Was die Gastbräute anschließend draußen vorfinden, haben sie sich nicht träumen lassen: noch mehr Blasmusik!

Zu früh gefreut?

Tatsächlich wurde Elisabeth "entführt" und die Hochzeitsgäste dürfen im Freien fröhlich schunkeln, trinken und lachen, bis die Braut wieder auftaucht. Da die Musikkapelle bereits seit der Trauung am Morgen ihr Bestes gibt, haben die Gastbräute die Blasmusik allmählich satt. Doch glücklicherweise wird die Braut schon bald gefunden und die Hochzeitsgesellschaft macht sich wieder auf den Weg in den Partysaal.

Drinnen angekommen scheint das Hochzeitspaar die Gebete der Gastbräute endlich erhört zu haben: Fetzige Schlagermusik dröhnt aus den Boxen und bringt die Stimmung richtig in Schwung. Da lässt auch die beliebte Polonaise nicht lange auf sich warten und die Gastbräute machen vergnügt mit: "Die Polonaise war … das war lustig! Das hat gepasst", sagt Anja.

Ob Elisabeth und Jan die Partystimmung aufrechterhalten können? Oder folgt schon bald das nächste Volkslied?

Der Gesamteindruck
00:00 | 02:38

Die türkische Feier kam nicht gut an

Der Gesamteindruck