MO - FR I 16:00

4 Hochzeiten und eine Traumreise: Wochenfinale - "Eine fiese Taktik lohnt sich nicht"

Eine taktische Punktevergabe ist unklug
Eine taktische Punktevergabe ist unklug Froonck appelliert an eine faire Bewertung 00:02:06
00:00 | 00:02:06

Froonck appelliert an eine faire Bewertung und räumt mit einem Mythos auf

Beim großen Finale von "4 Hochzeiten und eine Traumreise" entscheidet sich, welches Brautpaar die Flitterwochen gewinnt. Diese Woche sorgte insbesondere Daniela mit ihren schlechten Bewertungen für Missmut bei den anderen Kandidatinnen. Besonders hart trifft es diesbezüglich Sandy und Kevin, die am zweiten Tag ihre Hochzeit feierten.

- Anzeige -
4 Hochzeiten und eine Traumreise
Froonk widerlegt die Taktik einiger Kandidatinen. (Foto: VOX)

Mit nur 5 Punkten unterscheidet sich Danielas Bewertung massiv von der Beurteilung der anderen Gastbräute und bringt damit auch Hochzeitsexperte Froonck zur Verzweiflung. Sandy fühlt sich ob der geringen Punktzahl unfair behandelt und befürchtet eiskalte Berechnung hinter Danielas Verhalten. Die Punktevergabe schmerzt Sandy umso mehr, weil sie ahnt, wer die Reise am Ende gewinnen wird: "Es ist meistens so: die Braut, die die wenigsten Punkte gibt, gewinnt leider."

Nicht die unfairste Braut gewinnt automatisch

Der Experte gibt Entwarnung: "Das ist eine Mär, das stimmt zum Glück überhaupt nicht!" Froonck weiß es ganz genau und verweist auf die Statistik: In den letzten 24 Wochen bei "4 Hochzeiten und eine Traumreise" hat nur dreimal die Braut gewonnen, die jeweils am schlechtesten bewertet hat. "Es lohnt sich also nicht, taktisch zu punkten. Im Gegenteil, man versaut sich eigentlich noch sein Image und fliegt dann mit ganz schlechtem Gewissen in die Flitterwochen. Bewertet fair und nach eurem besten Wissen und Gewissen, das ist das Beste, was ihr tun könnt!", appelliert Froonck an alle Kandidatinnen.

10 Jahre vereint, 10 Jahre gut Freund
00:00 | 03:46

Verliebt wie am ersten Tag

10 Jahre vereint, 10 Jahre gut Freund