Dienstags I 21:45 Uhr

6 Mütter: Dana Schweiger spricht offen über die Trennung von Til Schweiger

Dana und Luna sprechen über die Trennung
Dana und Luna sprechen über die Trennung "Du denkst nie an Scheidung" 00:02:24
00:00 | 00:02:24

Exmodel und Unternehmerin Dana Schweiger spricht in der ersten Folge von "6 Mütter" nach langer Zeit mit ihrer 19-jährigen Tochter Luna über die Trennung von Til Schweiger. Eine schwierige und aufwühlende Zeit für alle Beteiligten, die selbst den anderen fünf Müttern die Tränen in die Augen treibt.

- Anzeige -

Dana Schweiger: "Es hat mir ganz doll wehgetan, dass unsere Familie auseinandergeht."

Mit ihrer 19-jährigen Tochter schwelgt Dana Schweiger in Erinnerungen an alte Zeiten. Beim Durchstöbern alter Fotos erzählt sie vom Kennenlernen, der Hochzeit und auch der Trennung von Til Schweiger. Nach der gemeinsamen Hochzeit und den ersten beiden Kindern kippte schließlich die Stimmung im Hause Schweiger, wie Dana berichtet: "Wir haben ziemlich schnell unser erstes Kind Valentin und danach unser Zweites bekommen. Gleichzeitig ist Til ziemlich erfolgreich mit seiner Schauspielerei gewesen. Er hat damals 'Der bewegte Mann' und 'Männerpension' gedreht. Seine Karriere ging steil bergauf und ich war zuhause mit den Kindern. Da haben wir uns auseinandergelebt, kann man sagen."

Für das Ehepaar steht eine schwierige Entscheidung an, doch Dana und Til entscheiden sich dafür sich zu trennen. Ihrer Tochter Luna versucht die 48-Jährige diese Situation zu beschreiben: "Wenn du dich entscheidest zu heiraten und Kinder zu bekommen, denkst du nicht an Scheidung. Wir haben uns oft gestritten und ab einem bestimmten Punkt habe ich gedacht, dass es keinen Sinn mehr macht, wenn man nicht mehr happy ist. Ich glaube, jeder hat das Recht, happy zu sein. Der- oder diejenige, die dich happy machen kann, bist du selbst. Du musst quasi zurück zu dir selbst finden." Für die Mutter von vier Kindern war dieser Schritt sehr schmerzhaft und wie eine Art "Zusammenbruch". "Du merkst: Meine Familie ist plötzlich nicht mehr meine Familie, wie man sich das vorgestellt hat", erzählt das Exmodel offen. Plötzlich ist die Welt eine andere, mit der alle Beteiligten klar kommen müssen. Besonders Dana Schweiger braucht eine gewisse Zeit, bis sie die Trennung verarbeitet hat. "Es hat mir ganz doll wehgetan, dass unsere Familie auseinandergeht. Es ist ein bisschen, wie wenn jemand stirbt. Weil, wenn du jemanden liebst, hast du eine ganz besondere Beziehung und man gibt das nicht so leicht auf", erklärt die 48-Jährige ihrer Tochter. Bei diesen Worten fließen nicht nur bei der vierfachen Mutter die Tränen, auch die anderen fünf Promi-Mütter bekommen bei dieser emotionalen Geschichte feuchte Augen und fühlen mit Dana und ihrer Familie.

Auch für die Kinder war die Trennung ihrer Eltern alles andere als leicht: "Am Anfang war es extrem schwierig, weil man als Kinder gedacht hat, dass es unsere Schuld ist", gesteht die 19-Jährige ihrer Mutter. Dana tut es weh zu hören, dass sich ihre Kinder schuldig gefühlt haben. "Echt? Das hast du gedacht? Wie könnt ihr denn schuldig sein?" Luna versucht ihr damaliges Gefühl zu beschreiben: " Wir dachten, es ist zu viel Stress für euch – wir wussten das halt nicht." Auch für Luna bricht mit der Trennung damals eine Welt zusammen: "Ich war endlos traurig. Das war schon echt scheiße. Ich habe viel geweint zu der Zeit." Hinzu kommt der Medienrummel, der zu der Zeit sehr schwierig für die Kinder und das getrennte Paar ist: "Das schwierige war, dass man dann an der Tankstelle war und zufällig in der Zeitung gelesen hat. Oder im Fernsehen irgendein Scheiß. Das war nicht so leicht", erzählt die 19-jährige offen.

Trotz der schwierigen Zeit, versuchen Dana und Til immer für ihre Kinder da zu sein. Die Familie feiert seither gemeinsam Weihnachten und beide Elternteile tun alles, damit es ihren Schützlingen gut geht.