Demnächst wieder im Programm

6 Mütter: Ihre Kinder geben Wilma Elles nach dem Verlust ihrer Mutter Kraft

Schwerer Verlust für Wilma Elles

Der Verlust der Mutter ist immer schlimm. Diese Erfahrung musste auch Schauspielerin Wilma Elles machen. Im Mai erlag ihre Mutter Veronika ihrer Krebserkrankung. Wilma Elles musste danach nicht nur den Verlust eines Familienmitgliedes, sondern auch den der wichtigsten Bezugsperson in ihrem Leben verkraften.

- Anzeige -

Wilma Elles: "Meine Mutter hat mir Liebe gezeigt."

Für Wilma Elles könnte es eigentlich nicht besser laufen. In der Türkei ist die gebürtige Kölnerin ein absoluter Superstar. Ihr Durchbruch als Schauspielerin gelang Wilma Elles vor wenigen Jahren in einer türkischen Soap. Obwohl sie zunächst kein türkisch sprach, spielte sie sich charmant in die Herzen der Zuschauer. Auch privat könnte es bei der Schauspielerin nicht besser laufen. Mit Ehemann Kerem Gögüs hat sie ihren absoluten Traummann gefunden und die kleinen Zwillinge Melodi und Milat krönen ihre große Liebe.

Doch Wilma musste vor wenigen Monaten die schlimme Erfahrung machen, dass beruflicher Erfolg und privates Glück manchmal ganz unwichtig werden können. Als ihre Mutter nach einer Krebserkrankung im Mai verstarb, brach für die erfolgreiche Schauspielerin eine Welt zusammen: "Meine Mutter ist die wichtigste Person in meinem Leben. Sie hat mir alles gezeigt und das Wichtigste, sie hat mir Liebe gezeigt."

Für ihre Kinder ist Wilma stark

Ihren Kindern zuliebe findet sie die Kraft, trotzdem stark zu sein. "Für die Kinder ist man dann fröhlich", erklärt Wilma Elles tapfer. Beim Toben auf dem Spielplatz mit Melodi und Milat kann sie ihre Trauer vergessen. Auch die Kleinen werden ihre Oma vermissen. Veronika spielte im Familienleben eine große Rolle und unterstütze ihre erfolgreiche Tochter, wo sie nur konnte. Zum Glück kann sich Wilma nun auf ihre vier Geschwister und vor allem ihren Vater verlassen: "Mein Vater gibt sich sehr viel Mühe und macht das ganz toll."

Familie und Freunde helfen Wilma, den Verlust zu verarbeiten. Aber auch ihr Job übernimmt dabei eine wichtige Rolle. Die Schauspielerei und das Modeln geben der 30-Jährigen Kraft: "Der Job macht mich glücklich und ich denke, in meinem Muttersein kann ich dann noch mehr geben."