Dienstags I 21:45 Uhr

6 Mütter: Wie geht man als Mutter mit dem Drogenkonsum von Teenagern um?

Exmodel und Unternehmerin Dana Schweiger, Entertainerin Ute Lemper, Schauspielerin Nina Bott, der deutsch-türkische Soap-Star Wilma Elles, Ex-Speerwerferin Christina Obergföll sowie die ehemalige Eisschnellläuferin Anni Friesinger-Postma zeigen in der neuen Personality-Doku "6 Mütter", wie ihr ganz privater Familienalltag zwischen Kind und Karriere aussieht.

- Anzeige -

Wir begleiten die sechs prominenten Mütter mit Blick darauf, wie sie Nachwuchs, Beziehung, Job und ihre eigene Prominenz unter einen Hut bekommen.

Wie geht man als Mutter mit dem Alkoholkonsum von Teenagern um, wie reagiert man, wenn sie Marihuana rauchen?

Dana Schweiger versucht bei ihrer 17-jährigen Tochter Lilly auszuloten, ob sie ihre Grenzen kennt. Lilly ist wie auch ihre Geschwister Luna und Valentin schon von zuhause ausgezogen. Nur die 13-jährige Emma lebt noch bei Dana. In der Mädels-WG gibt es vieles auszudiskutieren - wer räumt Küche und Bad auf? Emma fordert einiges ein, sie will mehr Zeit mit Dana verbringen, sie soll sich mehr auf Emma konzentrieren.

Frühmorgens, bei Ute Lemper im New Yorker Apartment. Der kleine Jonas muss für die Schule fertig gemacht werden. Eine echte Geduldsprobe, ihn zum Frühstücken, Anziehen und Zähneputzen zu bewegen. Die Entertainerin hält wenig von Regeln, sie geht in der Erziehung intuitiv vor und hört auf ihr Herz - wie auch als Künstlerin. Am Abend kommt die ganze Familie, auch die großen Kinder Max und Stella, zum Fondue-Essen zusammen. Ute ist glücklich über das Familiengeflecht.

Schauspielerin Wilma Elles und ihr Mann Kerem sind religiös verheiratet, sie wurden in Istanbul von einem Imam getraut. Eine standesamtliche Hochzeit steht für sie im Moment nicht an - denn das würde auch das Sorgereicht für die Kinder betreffen. Bei Wilma und Kerem gehören die beiden Nannys der Zwillinge fest zum Haushalt, sie schlafen auch in der Wohnung. Wilma hatte anfangs Angst, dass die Kinder die Nannys für ihre Mutter halten. Sie legt Wert darauf, dass sie zur Stelle ist, wenn die beiden weinen. Ihr Vorbild ist ihre eigene Mutter, die für sie die beste Mutter überhaupt war.

Die Speerwerferin Christina Obergföll nimmt ihren kleinen Sohn mit, wenn sie im Leistungszentrum Leipzig trainiert. Zwar ist dann auch ihr Mann Boris als Trainer dabei, aber Marlon muss sich immer wieder auf neue Situationen und wechselnde Betreuer einstellen. Die Situation macht Christina zu schaffen, sie hat manchmal ein schlechtes Gewissen. Ihre Mutter drängt sie, mit dem Sport aufzuhören, um die ersten Jahre mit Marlon auch intensiv miterleben zu können.

Nina Botts Sohn Lennox muss sich auf das neue Leben als großer Bruder einstellen. Als er gehört hat, dass die kleine Luna unterwegs ist und er nicht mehr Einzelkind sein wird, war er zunächst nicht so begeistert. Die Schauspielerin vermutet, dass damit die Trennung von seinem Vater für Lennox mehr Gewicht bekommen hat. Sie hofft, dass er seine Schwester als Bereicherung erlebt.


6 Mütter, Folge 3, Dienstag um 21:45 Uhr.