Dienstags I 21:45 Uhr

6 Mütter: Wie steht Dana Schweiger zu Emmas Schauspiel-Karriere?

Emma und die Schauspielerei
Emma und die Schauspielerei Was sagt Mutter Dana Schweiger dazu? 00:02:55
00:00 | 00:02:55

Sechs Promi-Mütter geben erstmals einen Einblick in ihr Privatleben. Darunter auch Ex-Model und Unternehmerin Dana Schweiger. Die vierfach-Mama lebt gemeinsam mit Tochter Emma in Hamburg. In "6 Mütter" zeigt sie, wie sie ihre Kinder, den Alltag und ihren Job unter einen Hut bekommt. Mit ihrer jüngsten Tochter Emma steht diesmal eine Diskussion über einen neuen Filmdreh an.

- Anzeige -

Ein neuer Filmdreh sorgt im Hause Schweiger für Diskussionen

Zurzeit lebt Dana Schweiger mit ihrer Tochter Emma in Hamburg. Die 13-Jährige ist das einzige der vier Kinder, das noch zuhause lebt. Emma will neben der Schule ihre Schauspiel-Karriere weitervorantreiben. Im Sommer stehen Dreharbeiten zum Kinofilm "Connie & Co.2" gemeinsam mit Papa Til Schweiger an. Dana diskutiert mit ihr Für und Wider eines Drehs während der Ferien - Emma wird ihre Freunde nicht sehen, hat wenig Freizeit, kann aber mehr Zeit mit ihrem Papa verbringen. Doch wie werden sich Mutter und Tochter einigen?

Dana ist es sehr wichtig, dass ihre Tochter sich genau überlegt, ob sie ihre freie Zeit für einen Filmdreh opfert. "Wir müssen uns überlegen, ob du wirklich den Film drehen willst, in den Sommerferien. Weil, wenn du Dreharbeiten hast, hast du keine Ferien. Ich würde vorschlagen, dass du dir das gut überlegst", appelliert Mutter Dana. Doch Emma weiß genau, was sie will: "Ja, das mache ich ja bei allen Filmen!" Besonders schön ist es für die 13-Jährige mehr Zeit mit ihrem Vater Til Schweiger zu verbringen: "Am Filme machen liebe ich, dass ich extra Zeit mit meinem Vater verbringen kann. Ich kenne das Filmset auch schon seit ich vier Jahre alt bin."

Doch Dana Schweiger hakt nach: "Was sind denn die Nachteile?" Die sind Emma durchaus bewusst: "Ich kann meine Freunde nicht sehen. Mein ganzer Sommer ist dann weg. Und es ist auch mega anstrengend", so die 13-Jährige. Doch auch die Vorteile werden gemeinsam besprochen. Neben dem Spaß am Set und der Zeit mit ihrem Vater, liegt der Schülerin noch eine Sache am Herzen: "Ich muss mir dann in Zukunft keine Sorgen um die Miete und so machen. Ich denke, wenn ich jetzt vorarbeite, dann ist es später einfacher." Dana ist überrascht über die Aussage ihrer Tochter, denn aus ihrer Sicht, soll Emma ihre Kindheit genießen. "Du bist ein Kind, du musst nicht an Miete und Rente denken." Mit 13 Jahren scheint Emma schon sehr eigenständig zu sein, doch ihre Mutter versucht ihr zu vermitteln, dass sie daran jetzt noch nicht denken muss. "Du denkst nicht nur an das Geld, oder?", fragt Dana nach. "Nein, ich habe dir gesagt, dass es nicht nur wegen dem Geld ist", entgegnet Emma direkt.

Am Ende einigen sich Dana und Emma auf einen Deal: Die 13-Jährige kann den neuen Filmdreh machen, wenn ihr Vater als Regisseur mit dabei ist.