Abano und Montegrotto - Verwunschene Landschaft in Venetien

Abano und Montegrotto - Verwunschene Landschaft in Venetien
Die Umgebung des größten Thermalzentrums Europas ist nicht nur für seine Naturschönheiten berühmt, auch mit Kulturwerken kann sie aufwarten.

Kultur erleben: Zwischen Venedig, Verona und Padua

Nur einen Katzensprung von Venedig entfernt, liegen Abano und Montegrotto umgeben vom üppigen Grün der Euganeischen Hügel.

- Anzeige -

Wie eine verwunschene Landschaft erscheinen dem Besucher die abgelegenen Villen, Klöster und Klosterruinen, die zerstreut liegen zwischen den kegelförmigen Euganeischen Hügel mit ihren Wäldern, Rebhängen, Obstwiesen und Olivenhainen. Die herrliche Landschaft der Euganeischen Hügel ist bereits seit 1989 ein Regionalpark. Doch die Umgebung des größten Thermalzentrums Europas ist nicht nur für seine Naturschönheiten berühmt, auch mit Kulturwerken kann sie aufwarten. Die sagenumwobene Stadt Padua, das kulturelle Juwel Verona, der beliebte Gardasee und die Gipfel der Dolomiten bei Cortina d'Ampezzo liegen in unmittelbarer Nähe der Thermalbäder.

Für Kulturenthusiasten bieten die Opernfestspiele in Verona oder die Lagunen von Venedig, die zum Weltkulturerbe der Unesco gehören, ein abwechslungsreiches Kontrastprogramm zum Wellness-Urlaub. Auch abseits von Kunst und Kultur laden die Plätze und Gassen der norditalienischen Städte zum Flanieren ein – zwischen Luxusläden, Restaurants und Sonnenterrassen.

Heilen auf vollkommen natürliche Art

Abano und Montegrotto - Verwunschene Landschaft in Venetien
Abano Montegrotto ist der größte Badekurort Europas und lädt zum Entspannen ein.

Mit 240 Thermal-Schwimmbecken und 104 Thermalkuren-Zentren ist Abano Montegrotto der größte Badekurort Europas. Die Region ist bekannt für ihre Fangopackungen, für die spezielle Mikroalgen genutzt werden, die in dieser Region besonders gut wachsen. Der Thermalschlamm wurde durch ein technisches Komitee zertifiziert. Ästhetische und heilende Behandlungen werden mit dem berühmten Fango und dem warmen Quellwasser durchgeführt. Die Fangotherapie verspricht eine entzündungshemmende Wirkung, die mit der Heilkraft herkömmlicher Arzneien vergleichbar, aber frei von Nebenwirkungen ist und auf völlig natürliche Art und Weise wirkt. Die Fangopackung wird mit einer Temperatur zwischen 38 bis 42°C für 10 bis 20 Minuten aufgetragen. Im Anschluss wartet eine 37 °C warme Dusche und ein Bad im Thermalwasser – eine Therapie, die nicht nur heilt, sondern zudem dabei hilft, den Stress des Alltags abzuschütteln.

Weitere Infos unter www.terme.eu/deu/

Für Buchungen: www.abanomontegrottosi.it/de-DE/homede.html