Adana Kebap mit Bulgur, Quark und Sigara Börek

Zutaten
für Personen
Karotten 5 Stück
Köfte harci (Brühe) 0,5 Pk.
Knoblauchzehen 3 Stück
Sonnenblumenöl 1 Liter
Joghurt 1 Pk.
Zwiebel 1 Stück
Bulgur oder Couscous 3 Gläser
Petersilie 0,25 Bund
Hühnerbrühe 1 Stück
Teigblätter, dünn und dreieckig 1 Pk.
Salsa Sauce 1 TL
Rinderhackfleisch 400 Gramm
Chili grün 5 Stück
Tomaten 3 Stück
Auberginen 5 Stück
Schafskäse 1 Pk.
Sehriye 1 Glas
Paprikapaste 1 EL
Pfeffer
Salz
Chilipulver
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 60 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 2594,08 (620)
Eiweiß 5.27g
Kohlehydrate 0.55g
Fett 67.55g
Zubereitungsschritte

1 Das Sonnenblumenöl in einen Topf geben und anschließend die Sehriye (kleine Spaghetti) hinzufügen. Sobald die Sehriye braun werden, die Hühnerbrühe hinzugeben, gut verrühren und heißes Wasser dazugeben. Anschließend das Glas Bulgur dazugeben.

2 Für den Adana Kepab zum Rinderhackfleisch die Zwiebel, Salz und Köfte harci hinzugeben. Mit 1 EL Paprikapaste mischen, dann verkneten. Anschließend die Auberginen in kleine Scheiben schneiden und mit dem Hackfleisch vermengen. Die Tomaten in kleine Hälften schneiden, die Chilischoten klein hacken und ebenfalls mit dem Hack vermengen. Mit einer Prise Salz würzen und danach köcheln lassen. bis das Fleisch durch ist.

3 Für das Sigara Börek den Schafskäse mit geschnittener Petersilie mischen, in die Teigblätter füllen und einrollen. Die Enden der Teigrollen in eine Schüssel mit Wasser tupfen, damit die Rollen zusammenbleiben. Für den Quark die Karotten in Sonnenblumenöl anschwitzen. Anschließend diese mit dem Joghurt vermischen und mit Knoblauch, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Danach kann alles zusammen angerichtet werden.