MO - FR I 19:00

Alexander traut Daniela "Das perfekte Dinner" in Berlin zu

Vier Gäste zum Dreierlei

Daniela ist die Kandidatin von Tag 2 in der Berliner-Runde von "Das perfekte Dinner". Die Tierpflegerin hat schon ein paar Vorbereitungen für das abendliche Dinner mit ihren Gästen getroffen und stürzt sich in die Arbeit, unterstützt wird sie dabei von ihrem Ehemann Ingo und vielleicht auch ein wenig von Hund Pepsi. Nachdem sich die Gäste ihr Menü erpuzzelt haben, freuen sie sich schon auf das Menü. Gunther freut sich besonders auf die "Hippe Quitte", was als Aperitif gereicht wird.

- Anzeige -
Kandidatin Daniela Berlin
Dinner-Kandidatin Daniela backt ihr Brot für "das perfekte Dinner" selbstverständlich selbst.

Svenja hat es die Vorspeise, "Dreierlei Tatar", angetan. Zwar haben die Gäste noch keine Ahnung, um welche Art von Tatar es sich handelt, auf Fisch kommen sie nicht, doch Gastgeberin Daniela hat das bereits vorbereitet, damit es auch noch schön durchzieht. Neben Lachs- und Thunfischtatar kommt noch ein Rote-Bete-Krabben-Tatar dazu. Ob das auch tatsächlich den Geschmack der Gäste treffen wird? Auch das Brot für die Vorspeise backt Daniela selbst. Nachdem der Teig für das Ciabatta aufgegangen ist, wird er auch noch in Form gebracht. Gemeinsam mit Sohnemann Max dekoriert Daniela die Dinner-Tafel.

Pudding ist wie "nach Hause kommen"

Alexander freut sich, wenn Daniela das Hauptgericht, "Dreierlei Fleisch mit Grillkartoffel und Schmand" tatsächlich am Grill zubereitet. Alle Gäste sind sich einig, die Nachspeise, "Dreierlei Pudding", wird bei Daniela sein "wie nach Hause kommen".

Alexander traut Daniela "Das perfekte Dinner" zu, dem stimmen auch die drei anderen Gäste zu - kann Daniela die hohen Erwartungen erfüllen? Das erfährt sie erst am letzten Tag der Berliner Dinner-Woche, wenn alle Kandidaten ihre Chance auf das perfekte Dinner genutzt haben.

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden