MO - FR I 19:00

Als Hauptspeise gibt es bei Johanna Roastbeef mit Bananenchutney

Das perfekte Dinner
Johannas Roastbeef

Hauptspeise: Roastbeef mit Bananenchutney und Bohnenragout

Zutaten (für 5 Personen):

- Anzeige -

Fladenbrot:

2 TL Trockenhefe

1 TL feiner Zucker

80 ml Milch, lauwarm

1 TL Salz

1 EL Olivenöl

Etwas Olivenöl zum Bestreichen

Etwas Salz

Für das Roastbeef:

1,5 kg Rinderlende

3 EL Feigensenf

Etwas Salz und Pfeffer

Für das Bananen-Chutney:

2 Bananen

250 g Gelierzucker (2:1)

2 EL Weißwein

1 Walnussgroßes Stück Ingwer

1 Eigelb

Etwas Salz und Pfeffer

Für das Bohnenragout:

600 g grüne Bohnen

1 Zwiebel

1 rote Paprikaschote

2 EL Olivenöl

3 EL Tomatenmark

Etwas Salz und Pfeffer

½ TL gemahlener Kreuzkümmel

1 Bund Bohnenkraut

1 Hand voll Minze

120 ml Wasser

So wird's gemacht

Fladenbrot:

Trockenhefe, Zucker und Milch mischen und an einem warmen Ort 5 Minuten gehen lassen, bis an der Oberfläche Blasen erscheinen. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Mehl, Salz, Öl und Hefemischung in einer Schüssel zu einem glatten Teig verrühren. Diesen auf wenig Mehl 5 Minuten durchkneten. Die Teigkugel zurück in die Schüssel geben und mit einem Tuch bedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat. Den Teig dann in eine dünne gefettete runde Backform drücken (26 cm Durchmesser), mit Öl bestreichen und mit Salz bestreuen. Das Fladenbrot 15-20 Minuten goldbraun backen.

Roastbeef:

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Das Fleisch waschen, trocken tupfen. Etwa einen Meter Küchengarn abschneiden. Am entfernten Ende des Fleischstückes beginnen, das Fleisch quer umwickeln und das Garn mittig auf der Oberseite verknoten; dabei ein Garnende von etwa 10 cm stehen lassen. Das lange Garnstück unterhalb des Knotens senkrecht nach unten führen, nach 2 cm mit dem Finger festhalten, im rechten Winkel rund um das Fleischstück legen und durch die entstandene Öse führen. Dann das Garn weiter nach unten führen, nach 2 cm mit dem Finger festhalten und wiederum rechtwinklig nach links und unter dem Fleischstück hindurchführen. Weiter so vorgehen, bis das ganze Stück fertig verschnürt ist. Am Ausgangspunkt sorgfältig verschnüren. Das Fleisch dann pfeffern und salzen und mit Feigensenf einreiben. Das Roastbeef in eine Form setzen und 45 – 50 Minuten garen.

Kerntemperatur 58 Grad. Vor dem Aufschneiden 10 Minuten ruhen lassen.

Bananen-Chutney:

Die Bananen gut zerdrücken. Zusammen mit dem Gelierzucker erhitzen und sprudelnd 4 Minuten kochen. Ingwer fein reiben und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Weißwein dazugeben. Von der Herdplatte ziehen und das verquirlte Eigelb unter die noch warme Masse geben. Die Masse zum Erkalten in kleine Schälchen füllen und kalt stellen.

Bohnenragout:

Bohnen waschen, putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Paprikaschote schälen, halbieren, putzen, waschen und in Streifen schneiden. Das ÖL in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten. Tomatenmark dazugeben und kurz mitdünsten. Bohnen und Paprika unterrühren, dann mit 120 ml Wasser ablöschen. Kräftig würzen mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel. Zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 15 Min schmoren. Blätter von Bohnenkraut und Minze grob hacken. Die Kräuter unter das Bohnenragout ziehen und zugedeckt auf der ausgeschalteten Herdplatte ziehen lassen. Eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger