Amiaz Habtu singt sich ins Herz von "Schwester" Diana

Amiaz Habtu singt sich ins Herz von "Schwester" Diana
Amiaz Habtu singt sich ins Herz von "Schwester" Diana Kandidatin ist aus der Heimat des Moderators 00:03:22
00:00 | 00:03:22

Kandidatin kommt ebenfalls aus Eritrea

In Frankfurt macht sich „Wer weiß es, wer weiß es nicht?“-Moderator Amiaz Habtu singend auf die Suche nach einer neuen Kandidatin. Und die ist schnell gefunden, denn die dunkelhäutige Diana ist schnell dem Charme des sympathischen Moderators erlegen. „Hast du Bock mitzuspielen?“, fragt er die junge Frau. „Ok, ja!“, Diana macht mit. Amiaz erklärt ihr die Regeln des Spiels und die beiden machen sich auf die Suche nach einem passenden Partner.

- Anzeige -
Moderator Amiaz Habtu trifft auf "Schwester"
Amiaz Habtu trifft auf "Schwester"

„Ich würde ganz gerne erst mal von dir wissen: Du bist aus Frankfurt? Aber aufgrund deiner Hautfarbe kann man erkennen, deine Eltern kommen woher?“

„Aus Eritrea in Äthiopien“, antwortet Diana. Amiaz freut sich und klatscht in die Hände: „Ha, ich hab’s mir gedacht! Das wird jetzt hier ‚ne reine eritreische Nummer. Ich komm‘ auch aus Eritrea. Man sieht es sich gegenseitig an.“ Er herzt und küsst die junge Frau und spricht in seiner Heimatsprache. „So, das werde ich jetzt nicht übersetzen“, sagt Amiaz lachend.

Diana kann die Sprache leider nicht richtig verstehen, fühlt sich in Eritrea aber dennoch Zuhause. Aber natürlich sei auch Deutschland ihre Heimat, sagt sie. Genauso geht es auch dem Moderator: „Ich weiß vollkommen, wovon zu redest.“ Zwei Jahre sei er gewesen, als er mit seinen Eltern aufgrund der politischen Lage nach Deutschland kam.

Amiaz will von Diana wissen: „Was würdest du mit 3.000 Euro machen?“ Die stellt sich das schon mal vor: „Mich erst mal freuen. Auf jeden Fall Klamotten und so weiter … Alles wieder neu - den ganzen Kleiderschrank …“. Der Moderator hatte schon so etwas geahnt: „Wieso habe ich mir das gedacht, dass sie sich gleich Klamotten kaufen wird?“