MO - FR I 19:00

An Tag fünf ist der Stress vorprogrammiert

Christiane im Dinner-Stress
Christiane im Dinner-Stress "Wo ist mein Pürierstab?" 00:03:32
00:00 | 00:03:32

Das Küchen-Chaos erschwert Christianes Vorbereitung

Der finale Tag bei "Das perfekte Dinner - Wer ist der Profi?" hat begonnen und bei Gastgeberin Christiane macht sich die Nervosität bemerkbar. Am fünften Tag zeigt Hobby-Köchin Christiane, welche Talente in ihr stecken. Keine sehr einfache Angelegenheit, denn nach der offiziellen Entlarvung der Profi-Köchin Tami, ist der Gastgeberin die Spannung anzusehen.

- Anzeige -
Es wird nicht einfach für Christiane
Kandidatin Christiane ist im Dinner-Stress (Foto: VOX) © Tag 5: Gastgeberin Christiane

Akribisch füllt Christiane kleine Förmchen mit einer grünen Mousse auf, die das Dessert für Christianes Dinner ergeben soll. Gekonnt platziert Christiane diese im Kühlschrank. Küchenhilfe Bettina nimmt der Gastgeberin dabei eine große Last ab. Während Christiane sich der Förmchen entledigt, hält Bettina die Kühlschranktür auf. Für die stressbeladene Gastgeberin eine große Hilfe.

Die grüne Farbe aus dem Dessert setzt sich auch im Hauptgang durch. Bevor es allerdings zur der Vorbereitung für die Hauptspeise kommt, wendet sich Christiane der Suche nach ihren Küchenutensilien zu. "Wer hat mein Pürierstab gesehen?", fragt die ambitionierte Gastgeberin in die Runde. Hoffnungsvoll schaut Christiane in die Schränke, doch vergeblich. Erneut eilt Küchenhilfe Bettina zur Hilfe und bringt Licht ins Dunkel: "Ist das nicht der hier?". Schnell kann Christiane mit ihrer Vorbereitung fortfahren.

Christiane riskiert eine muffige Hauptspeise

Der berühmt berüchtigte Pürierstab kommt zum Einsatz und mit ihm auch "Matcha-Tee". "Ich mache die Gurkenmasse etwas grüner und ich gebe, da wir diese Woche viel darüber geredet haben, aber keiner es gemacht hat, ein bisschen Matcha-Tee rein", erklärt die Gastgeberin ihr Vorhaben. Bei einem sind sich die Kandidaten und auch Küchenhilfe Bettina einig: "Matcha hat sehr viel Eigengeschmack". Gesteigert wird dies mit Bettinas Aussage: "Es hat einen muffigen Geschmack". Zu spät, denn das grüne Pulver ist im Handumdrehen in der Gurkenmasse verschwunden.

Christiane wäre eben nicht Christiane, wenn sie sich was einreden lassen würde. Die Gurkenmasse kommt in eine Spezialflasche, damit aus dieser die Espuma, ein kulinarischer Schaum, entsteht. Auch hier stellen sich der Gastgeberin einige Hürden in den Weg, denn die Flasche will nicht, so wie Christiane es will. Mit einigen gekonnten Handgriffen wird auch das geschafft und die Espuma für das Hauptgericht landet in der Spezialflasche. "Jetzt wird es besser", freuen sich die beiden Damen.

Ob Christianes Dinner auch besser als Tamis Profi-Dinner wird? Das Ergebnis zusammen mit der Siegerehrung gibt es am Abend bei "Das perfekte Dinner – Wer ist der Profi?".

Michael hat Probleme mit Janas Dessert
00:00 | 01:31

Karamellwodka-Bonbon?

Michael hat Probleme mit Janas Dessert