AKTUELL NICHT IM PROGRAMM

Analyse und Training

Rüde Bentley geht seine eigenen Wege
Rüde Bentley geht seine eigenen Wege 00:02:20
00:00 | 00:02:20

Die Analyse: Ein trauriger Hund!?

Seitdem die alte Hündin gestorben ist, wirkt Golden Retriever Bentley lethargisch und lustlos. Außerdem macht der Rüde sein eigenes Ding und orientiert sich nicht an seiner Halterin. Das musste er bisher auch nicht, denn die Hündin war ja da. Frauchens Lösungsansatz ist es, möglichst schnell wieder einen Zweithund für Bentley in die Familie zu holen. Doch der Hundeprofi sieht das anders. Denn jetzt hat Patrizia die Chance, an ihrer Beziehung zu Bentley zu arbeiten. Erst wenn die Bindung gestärkt ist, steht auch einem Welpen nichts mehr im Weg.

- Anzeige -
Hundeprofi Martin Rütter
Hundeprofi Martin Rütter hilft Patrizia dabei den Welpen Gallardo zu erziehen.

Das Training: Frauchen ist der Herr im Haus

1. Trainingsschritt: Im Parkhotel von Patrizia geht Bentley immer sehr eigenständig ein und raus und hat es auch nicht nötig, auf die Rufe von Patrizia zu reagieren. Deshalb wird sein Ausgang von nun an kontrolliert! Ab jetzt soll Bentley das Haus nur noch zusammen mit Patrizia verlassen. Für den Anfang sollte aber eine Schleppleine zur Hilfe genommen werden, damit er auf Zurufen kommen muss und nicht ausweichen kann. Wichtig ist aber vor allem, dass Patrizia nicht einfach nur mit ihm spazieren geht, sondern dass sie gemeinsam Spannendes erleben. Bentley soll merken, dass er auch mit Patrizia Spaß haben kann.

2. Trainingsschritt: Um den ersten Trainingsschritt zu unterstützen, wird ein Apportiertraining im Garten aufgebaut. Apportieren kann Bentley schon ein bisschen, bisher lief es aber nur nach seinen Regeln und solange er Lust hat. Neu ist nun, dass Patrizia die Ansagen macht, und dass sie Herrin über das Futter ist, das es nur für seine Kooperation aus dem Futterbeutel gibt. Beide entwickeln Spaß daran, Neues zu lernen und das Repertoire von Bentleys Kunststücken zu erweitern!

3. Trainingsschritt: Zum Schluss wird gezielt an der Rückrufbarkeit gearbeitet. Bei dem Pfeifentraining lernt Bentley, dass ihn bei jedem Pfiff etwas Schönes erwartet. Entweder gibt es schmackhafte Leckereien oder eine tolle Spieleinheit – aus Bentleys Sicht auf jeden Fall etwas, für das sich das Zurückkommen lohnt!

Alle diese Veränderung führen dazu, dass Bentley nun auch freiwillig in Frauchens Nähe bleibt. Seine stundenlangen Alleingänge über das Gelände gehören der Vergangenheit an.