MO - FR I 19:00

Apfelkuchen mit Vanille-Chardonnay-Zabaione, Eis

Deborahs Nachspeise

Zutaten
für Personen
Streusel
Mehl 200 g
Zucker 100 g
Vanillezucker 0,5 Pk.
Zimt gemahlen 0,5 TL
Apfelsaft 2 EL
Rührteig
Zimt gemahlen 0,5 TL
Wasser 100 ml
Eier 4 Stk.
Zucker 250 g
Sonnenblumenöl 200 ml
Mehl 300 g
Haselnüsse gemahlen 100 g
Backpulver 1 Pk.
Apfelsaft
Vanille-Zimt-Eis
Rohrzucker 100 g
Sahne 450 ml
Milch 220 ml
Vanilleschote 1 Stk.
Zimt 1 TL
Vanille-Chardonnay-Zabaione
Zitronenzeste 1 EL
Zitronensaft 2 EL
Chardonnay 250 ml
Zucker 120 g
Eigelb 6 Stk.
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 110 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 1384,904 (331)
Eiweiß 3.01g
Kohlehydrate 36.38g
Fett 18.63g
Zubereitungsschritte

Streusel

1 Für den Streuselteig die Butter in einem Topf zerlassen. Anschließend mit Mehl, Zucker, Zimt und Vanillezucker zu einem krümeligen Teig verarbeiten.

Rührkuchen

2 Vier der Äpfel entkernen, schälen und würfeln. Mit 100 ml Wasser und einem halben TL Zimt aufkochen bis die Äpfel weich werden. Dann mit Hilfe eines Pürierstabes zerkleinern und zur Seite stellen. Für den Rührteig vier Eier und den Zucker dick und cremig aufschlagen. Unter Rühren das Öl und den Apfelmus hinzufügen. Das Mehl sieben, mit den Haselnüssen vermischen und rasch unterrühren. Die restlichen Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Papier-Muffin-Förmchen mit dem Teig füllen. Anschließend die Apfelspalten darauf setzen und den Streuselteig darüber zerbröseln. Im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten backen. Die Küchlein aus dem Ofen nehmen und mit etwas Apfelsaft bestreichen.

Vanille-Zimt-Eis

3 Zunächst die Sahne steif schlagen. Anschließend die Eier aufschlagen und in einem Gefäß über dem Wasserbad mit dem Mixer weiß und schaumig aufschlagen. Währenddessen den Zucker einrieseln lassen. So lange weiter rühren bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat und die Masse cremig und glänzend ist (dauert etwa 5 Minuten). Nun das das Gefäß aus dem Wasserbad nehmen, die Masse bis auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und dabei weiter rühren. Die Vanilleschote ausschaben und zusammen mit dem Zimt gut mit der Milch verquirlen. Die Sahne und die Vanille-Zimt-Milch zu der Ei-Zuckermasse geben und mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben. Die Masse in die Eismaschine füllen und je nach Gerät etwa 20 bis 40 Minuten zubereiten. Das Eis ist direkt verzehrfertig, kann aber auch eingefroren und zu einem späteren Zeitpunkt serviert werden

Vanille-Chardonnay-Zabaione

4 Vanille aufschlitzen, das Mark heraus schaben und mit den restlichen Zutaten verquirlen. Mit dem Schneebesen über dem heißen Wasserbad bis kurz vor dem Kochen zu einer dicklichen Creme aufschlagen.

Michael hatte nicht seinen besten Tag
00:00 | 00:36

Zum zweiten Mal Punkte-Einigkeit bei den Kandidaten

Michael hatte nicht seinen besten Tag