Aktuell nicht im Programm

Auf und davon: Maher hat sein erstes Vorstellungsgespräch in Deutschland

Faux-Pas beim Vorstellungsgespräch

"Auf und davon" begleitet Sabrina und Maher in ihrer ersten Zeit in Deutschland. Die Beziehung, die als Urlaubsliebe in Tunesien begonnen hatte, muss sich nach der Hochzeit und einer langen Wartezeit nun dem Ehealltag in Deutschland stellen. Für Maher ist es sehr wichtig, endlich arbeiten zu können.

- Anzeige -
Auf und davon: Sabrina und Maher
Maher hofft, in Deutschland Fuß zu fassen © Sabrina und Maher, VOX/MEWorks

In einem Kölner Brauhaus hat Maher seiner erstes Vorstellungsgespräch. Zwar geht es nur um ein unbezahltes Praktikum, aber nach acht Wochen in Deutschland ist das die erste Chance, wieder in seinem erlernten Beruf als Koch zu arbeiten. Die Küche ist allerdings eine Herausforderung: Was "Reibekuchen" und "Himmel un Äd" sind, hat der Tunesier im Deutschkurs nicht gelernt. Jetzt muss sich Maher aber trotzdem beweisen - und leistet sich promt einen Faux-Pas: Er begrüßt den Chef mit Küsschen, was dieser sichtlich befremdlich findet. Aber Maher lässt sich nicht aus dem Konzept bringen. Er versucht, den kölschen Chef von sich zu überzeugen.

Maher ergattert ein Praktikum

Chef Sascha zeigt Maher die Küche und gibt erstmal einen Crashkurs in Sachen Spargel. Der Tunesier muss direkt sein Talent im Schälen unter Beweis stellen. Er ist hochmotiviert und will es unbedingt schaffen. Auch das Pfannenschwenken klappt schon ganz gut. Nach einer Stunde steht faest: Maher hat den Chef überzeugt, er bekommt eine Chance auf das Praktikum. Sabrina ist stolz auf ihren Mann, sie ist erleichtert. Für Maher ist das die Möglichkeit, richtig in Deutschland Fuß zu fassen.