Aktuell nicht im Programm

Auf und davon: Praktikantin Luise bekommt ein Interview mit Patrica Field

Luise darf ihre Chance auf keinen Fall verpatzen

Die 20-jährige Luise, auch "Kleinstadtcarrie" genannt, betreibt einen gleichnamigen Modeblog mit immerhin 40.000 Followern. In ihrer Heimatstadt Dresden ist sie schon eine kleine Berühmtheit. Jetzt darf Luise in New York in der "Bunte"-Redaktion ein Praktikum machen. Das ist eine riesige Chance für den großen "Sex and the City"-Fan, ihren Traum von der Promi-Reporterin zu verwirklichen. Doch nichts will funktionieren ...

- Anzeige -
Auf und davon: Praktikantin Luise interviewt Patricia Field
Modebloggerin Luise interviewt Patricia Field, die Kostümdesignerin von "Sex and the City" in ihrer Boutique in Manhattan © VOX

Das Praktikum beginnt mit vielen Terminen und Stress für die angehende Journalistin. Doch ihre ersten Aufgaben sind nicht von Erfolg geprägt. So sehr sich "Auf und davon"-Kandidatin Luise auch bemüht, irgendwie klappt es nicht so, wie sie sich alles vorgestellt hat. Auch am dritten Tag ihres Praktikums hat Luise noch keinen einzigen Artikel für die Zeitung geschrieben. Das soll sich jetzt ändern. Chefin Julia hat eine neue Aufgabe für die Modebloggerin. Sie darf Stil-Ikone Patrica Field, die Kostümdesignerin für "Sex and the City", in ihrem Store in Manhattan interviewen. Das ist für den bekennenden Fan der Serie eine Riesenchance.

Was Luise noch nicht weiß, in Medienkreisen gilt Patrica Field allerdings als extrem schwierig. Schon seit Monaten versucht die Zeitschrift einen Interview-Termin mit der exzentrischen Designerin zu bekommen. Jetzt hat sie endlich zugesagt. Luise darf diese Chance auf keinen Fall verpatzen.

Doch die 74-jährige Stil-Ikone hat offenbar gar keine Lust auf das Interview und schon gar nicht auf die tausendste Frage zu "Sex and the City". Sie wird ziemlich grantig, trotzdem kann Luise das Interview noch zu Ende bringen und kehrt, mehr oder weniger zufrieden, in die Redaktion zurück.

Chefin Julia: "Das darf eigentlich nicht passieren!"

Chefin Julia ist schon ganz gespannt auf das Interview. Leider hat Luise Probleme mit den Aufnahmen auf ihrem Handy. Offensichtlich haben der Schlafmangel, der Stress und ihre momentane Nervosität dazu geführt, dass sie die kompletten Interview-Aufnahmen mit Patricia Field gelöscht hat. Die angehende Promi-Reporterin kämpft mit den Tränen. Auch wenn Chefin Julia ihr gut zuspricht, ist diese dennoch ziemlich enttäuscht: "Das ist jetzt schon ein dickes Ei, was sie da gelegt hat. Das darf eigentlich nicht passieren." Aber die Redakteurin möchte nicht die "Böse" sein und so macht sie der jungen Praktikantin, die 7.000 Kilometer von Zuhause entfernt ihr Bestes versucht, weiter Mut.

Luisa reißt sich zusammen und schreibt den Artikel über die Designerin aus der Erinnerung - und ihre Mühe wird belohnt: Der Artikel geht tatsächlich online. Über ihren Blog teilt sie der Welt ihre Erfahrungen mit und ihre Chefin Julia gibt ihr ein positives Feedback mit auf den Berufsweg. Für Luise hat das Praktikum auf jeden Fall eine Erkenntnis gebracht: Der Job als Promi-Reporterin ist doch nicht das, was die 20-Jährge machen möchte.