Aus 2 mach 3!

Aus 2 mach 3!

Ungewöhnliche Entscheidung im 1. „X Factor“-Bootcamp

Im „X Factor“-Bootcamp fallen die ersten Entscheidungen. Die Kandidaten singen a capella, danach entscheidet die „X Factor“-Jury, ob sie ein zweites Mal mit Musikern auftreten dürfen.

- Anzeige -

George Glueck fällt direkt am ersten Bootcamp-Tag überraschende Entscheidungen. Zuerst findet die Girl-Band „Soca Queen“ keine Gnade. „Ihr habt heute krass versagt“, so der „X Factor“-Juror. Auch das Rap-Duo „Urbanize“ ist alleine zu schlecht. Doch George Glueck überrascht die Kandidaten mit einer ungewöhnlichen Idee: die Sängerin Candy von „Soca Queen“ kommt zu den beiden Jungs dazu und die neue Formation „Urbanize feat. Candy“ ist geboren. Jetzt hoffen die drei, zusammen weiterzukommen.

Die Gesangstalente werden in drei Altersgruppen geteilt; jede Gruppe bekommt ein Jury-Mitglied als Mentor. Jetzt wissen die Kandidaten endlich, mit wem sie es zu tun bekommen. Und auch Sarah freut sich riesig über die Kategorie ihrer Schützlinge. Sie darf die 16-24-jährigen „X Factor“-Teilnehmer coachen.

Was in Sarahs Bootcamp los ist und welche Entscheidungen die anderen Jurymitglieder treffen, sehen Sie dienstags um 20.15 Uhr bei VOX.