SONNTAGS I 17:00

Autodoktoren

Autodoktoren

Autodoktoren im Einsatz

Wir schicken wieder unsere Autodoktoren los! Hans-Jürgen Faul und Holger Parsch sind Autoexperten. Die gelernten Kfz-Mechaniker und Kfz-Elektronikermeister haben jeweils einen eigenen Betrieb und jahrzehntelange Erfahrung. Sie helfen VOX-Zuschauern, die ein dauerhaftes Problem mit ihren Autos haben und geben wertvolle Tipps.

- Anzeige -

Probleme mit dem Partikelfilter

Bernd Pütz hadert mit seinem automobilen Schicksal, denn seit sechs Monaten fährt sein Auto nur noch mit halber Leistung. 1100,- EUR hat Herr Pütz schon in diverse Reparaturarbeiten, unter anderem den Austausch des AGR-Ventils und Differenzdrucksensors, investiert – ohne Erfolg. Zuletzt wollte die Werkstatt den Rußpartikelfilter austauschen, doch das ist teuer. In der Hoffnung auf alternative und günstigere Methoden wendet sich Herr Pütz an die Autodoktoren. Die überprüfen erstmal, ob die am Filter befindlichen Kabel- und Metallleitungen defekt sind. Doch die Verbindungen sind in Ordnung, kein Ruß hat sich abgesetzt. Ob doch der Partikelfilter verstopft ist? Hans-Jürgen Faul und Holger Parsch starten einen letzten Versuch, den Rußpartikelfilter zu retten und setzten sogenannte Additive ein: Damit sollen die festsitzenden Rußpartikel effektiv verbrannt und der Filter wieder frei werden. Das Mittel wird über die Öffnung des Temperaturfühlers in den Filter eingespritzt.

Doch beim anschließenden Testlauf stellen die Autodoktoren fest, dass der Wagen immer noch nicht richtig rund läuft. Als sie den Partikelfilter auseinanderbauen stellen sie auch fest warum: Jemand hat das Innenleben, also die eigentlichen Filter, aus dem Rußpartikelfilter herausgeschlagen. So kann der Differenzdrucksensor die Sättigung des Partikelfilters gar nicht messen und schickt dem Steuergerät permanent eine Fehlermeldung. Den Autodoktoren bleibt gar nichts anderes übrig als den Partikelfilter zu wechseln, denn im momentanen Zustand hat das Auto gar keine Betriebserlaubnis mehr. 1350,- EUR muss Herr Pütz daher wohl oder übel noch einmal investieren, um wieder automobile Power zu haben.