SONNTAGS I 17:00

Autodoktoren

Autodoktoren

Von A wie Antriebswelle bis Z wie Zündfunken

Wir schicken wieder unsere Autodoktoren los! Hans-Jürgen Faul und Holger Parsch sind Autoexperten. Der gelernte Kfz-Mechaniker und der gelernte Kfz-Elektriker haben jeweils einen eigenen Betrieb und jahrzehntelange Erfahrung.

- Anzeige -

Diese Erfahrung möchten die Autodoktoren jetzt mit Ihnen teilen.

Von A wie Antriebswelle bis Z wie Zündfunken stellen Ihnen Holger Parsch und Hans Jürgen Faul ihr gesammeltes Wissen zu Verfügung.

Diesmal: Motorsteuergerät und Luftmengenmesser

Das Motorsteuergerät

Das Motorsteuergerät ist für das gesamte Motorenmanagement zuständig. Es steuert, regelt und überwacht sämtliche Motorfunktionen. Zahlreiche Messfühler und Sensoren erfassen die einzelnen Parameter wie Motor- und Öltemperatur, Luftdichte, Kraftstoffmenge, etc.. Melden die Sensoren beispielsweise, dass die Motortemperatur zu hoch ist, gibt das Motorsteuergerät dem Ventilator den Befehl, den Motor zu Kühlen.

Auf Basis all dieser Informationen regelt das Motorsteuergerät diverse Funktion wie das Einstellen der richtigen Einspritz- und Luftmenge. Denn nur wenn ein ganz bestimmtes Kraftstoff-Luft-Verhältnis entsteht, arbeitet der Motor einwandfrei.

Ist einer der Sensoren defekt, bekommt das Steuergerät falsche Information und regelt dementsprechend auch die Mischung von Benzin und Luft falsch. Die Folge: Im Motor kommt es zu einer unregelmäßigen Verbrennung. Der Motor läuft unruhig oder gar nicht.

Der Luftmengenmesser

Der Luftmengenmesser misst die Menge an Luft, die in einer bestimmten Zeit durch einen Hohlkörper strömt. Die Messung kann sowohl elektrisch, als auch mechanisch erfolgen. Bei der mechanischen Luftmengenmessung fließt die Luft durch ein Rohr, an dem die sogenannte Stauklappe angebracht ist. Die Stauklappe ändert je nach Menge der durchfließenden Luft ihren Winkel. Der Winkel in dem die Stauklappe steht, wird durch einen elektrischen Widerstand (Potentiometer) gemessen. Auf Basis des gemessenen Widerstands ermittelt das Motorsteuergerät die benötigte Ansaugluftmenge, die zur optimalen Verbrennung in den Motor fließen muss.