SONNTAGS I 17:00

Autohändler auf Reisen

Autohändler auf Reisen

Autohändler auf Reisen

Kfz-Meister und US-Autohändler Greg Brockhaus ist Schrauber aus Passion. Seine Leidenschaft gilt amerikanischen Klassikern. Wer ein Original aus den USA haben will, muss sich nur vertrauensvoll an Greg wenden. Der reist dann mitsamt Kundenwunsch – was Typ, Ausstattung und Preis betrifft – und Bargeld im Gepäck in die USA. Findet er ein entsprechendes Auto, schießt er Fotos und schickt sie online an seinen Kunden. Wird man sich einig, bereitet Greg den Wagen für die Reise nach Deutschland vor – schließlich sind die Kriterien für eine deutsche Straßenzulassung wesentlich strenger als in den USA. Gregs Auslagen zahlt der Kunde. Der Vorteil für die Kundschaft: Sie kaufen nicht die Katze im Sack. Greg fährt alle Autos Probe, bevor er sie kauft. Wir begleiten ihn auf seiner abenteuerlichen Reise quer durch die USA.

- Anzeige -

Schnäppchenjagd in den USA

Am Flughafen in San Francisco angekommen, kauft Greg einen 71er Plymouth Satellite für 2.500,- USD, um mobil zu sein. Doch das Schnäppchen hat nach kurzer Zeit Temperaturprobleme. Mit einigen Handgriffen kann Greg das Problem fürs Erste lösen. Mit dem Plymouth macht sich Greg dann auf die Suche nach geeigneten Kandidaten: Ein 68er Ford Mustang ist der Wunsch eines in amerikanische Klassiker vernarrten Kunden, und ein 71er Buick Riviera möchten zwei Urologen als Werbeträger für ihre Praxis. Die Suche gestaltet sich allerdings schwierig. Drei Fahrzeuge hat Greg von Deutschland aus schon favorisiert, aber die sind bereits verkauft. Über Empfehlungen schaut er sich mehrere Mustangs an, aber die sind zu teuer, im schlechten Zustand oder Rennfahrzeuge – nichts von dem ist im Sinne des Kunden. Ob er wohl fündig wird?