Aktuell nicht im Programm

Axel Hartmann: Sein Kunde veranstaltet Dildopartys

Der Makler zeigt reges Interesse

Was bei Axel Hartmann im Schlafzimmer so los ist, bleibt natürlich sein Geheimnis. Doch sollten dem Düsseldorfer „mieten, kaufen, wohnen“-Makler mal die Ideen ausgehen - sein nächster Kunde könnte ihm ganz sicher weiterhelfen. Daniel Jansen ist in Sachen Erotik nämlich gewissermaßen ein Experte. Er verdient sein Geld mit ganz speziellen Partys. Wie die aussehen, muss Axel Hartmann aber erst noch herausfinden. Ob er diesem Herrn dann immer noch eine Wohnung vermitteln will und überhaupt die richtige für ihn in seinem Portfolio hat, bleibt fraglich.

- Anzeige -

Daniel Jansen hat sich dem Makler Axel Hartmann als Geschäftsmann vorgestellt und bei dem vorgegebenen Budget muss er ziemlich erfolgreich sein. Darum hat sich der Düsseldorfer Makler extra herausgeputzt. Er weiß noch nicht, dass sein Kunde in einem sehr extravaganten Business tätig ist: Er veranstaltet Dildopartys. „Das ist ja etwas, was mit Erotik zu tun hat und da will man ja nicht gleich die Katze aus dem Sack lassen“, gibt Daniel Jansen zu. Also lässt er Axel Hartmann, was seinen Beruf angeht, erst mal im Dunkeln tappen.

Die Besichtigung der ersten Immobilie fängt gut an. Der großzügige Eingangsbereich der Wohnung gefällt dem Geschäftsmann. Hier kann er die Utensilien, die sein Job mit sich bringt, gut zwischenlagern. Axel Hartmann ist sehr neugierig, was sein Kunde denn nun tut, doch der will mit der Sprache nicht so recht rausrücken. Auch das Wohnzimmer kann Daniel Jansen überzeugen, das Badezimmer ist jedoch eine Enttäuschung: „Das Badezimmer lässt sehr zu wünschen übrig.“ Wenn Axel Hartmann diese Wohnung an den Mann bringen will, muss jetzt das Schlafzimmer das Badezimmer wieder wettmachen. Doch: „Also, das ist jetzt doch relativ klein für meine Verhältnisse“, gibt der Erotik-Experte zu, der sich räumlich vergrößern möchte. Dann rückt Daniel Jansen mit der Sprache raus: „Wir machen Heimvorführungen, Heimpartys. Haben Sie bestimmt schon mal gehört, mit Plastikschüsseln. Und wir machen das Gleiche, nur halt mit Erwachsenenspielzeug.“ „Sie machen Dildopartys!“, schlussfolgert Axel Hartmann und ist sehr interessiert an dem Unternehmen seines Kunden. Doch erst muss die Führung durch die Wohnung beendet werden. Auch die Küche ist dem Dildoexperten viel zu klein. Und auch der Fakt, dass die Wohnung unter seinem Budget liegt, kann nichts mehr rausreißen. Daniel Jansen redet Klartext: „Dann würde ich lieber mein Budget ausreizen und dementsprechend mir etwas Größeres anschauen.“ Axel Hartmann hat natürlich eine weitere Wohnung in petto, doch er würde als Gegenleistung gerne mal ein paar der „Spielzeuge“ von seinem Kunden sehen. Daniel Jansen möchte für den neugierigen Makler etwas organisieren.

"Sie können hier riechen, schmecken und anfassen, aber alles, was darüber hinausgeht, müssen Sie dann zu Hause machen.“

Daniel Jansen hat hohe Erwartungen an die zweite Immobilie. Und der erste Eindruck scheint zu stimmen: Der große loftartige Raum im Erdgeschoss der Wohnung begeistert den Dildoexperten. Axel Hartmann lernt nebenbei auch noch einiges über den Job seines Kunden: Der Makler dachte, die Produkte könnten bei der Präsentation ausgiebig getestet werden, doch Daniel Jansen belehrt ihn eines Besseren: „Die Produkte werden natürlich nur in Grenzen ausgetestet. Das heißt, Sie können hier riechen, schmecken und anfassen, aber alles, was darüber hinausgeht, müssen Sie dann zu Hause machen.“ Axel Hartmann ist auf den Geschmack gekommen und kann es kaum erwarten, dass sein Kunde die Mitbringsel auspackt. Auf der wunderschönen Dachterrasse zeigt Daniel Jansen dem Makler, was er mitgebracht hat: ein wärmendes Massageöl, welches man sogar verzehren kann. Axel Hartmann scheint das jedoch nicht zufrieden stellen zu können. Er will noch mehr sehen. Daniel Jansen bremst den Makler aus: „Ich würde mich freuen wenn wir uns vielleicht zuerst mal den Rest der Wohnung ansehen.“

Das Kinderzimmer ist zwar etwas zu klein, aber dafür ist das Badezimmer ein echter Hingucker. Zeit für eine Belohnung für den Makler. Lust-Stimulation-Mittel Nummer 2 kommt ins Spiel: ein Penisring. „Den kann man sich überstülpen und dann stimuliert er“, erklärt Daniel Jansen. Das großzügige Schlafzimmer ist der letzte Raum der Maisonette-Wohnung und auch dieses kann überzeugen. Doch im Endeffekt entscheidet sich der Erotikexperte gegen die Wohnung. Er hätte lieber noch ein Zimmer mehr. Axel Hartmann muss sich nochmal auf die Suche machen. Zum Abschluss bekommt der Makler noch ein drittes Geschenk: Ein „Überraschungsei“. Was sich dahinter verbirgt, soll der Makler aber zu Hause ausprobieren. Axel Hartmann hat sich über alle Geschenke sehr gefreut: „Alleine deswegen hat sich der Tag schon gelohnt“ – auch ohne Abschluss.

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen
00:00 | 15:44

Miss Hannover und ihr Freund wollen keine Fernbeziehung mehr

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen