MO - FR I 19:00

Bei Johann gerät das Dinner vor lauter Charme zur Nebensache

Von roten Rosen, Botox und einem schönen Dekolleté

Am finalen Abend der "Das perfekte Dinner"-Woche am Bodensee, stellt sich Allgemeinmediziner Johann der Damen-Runde und will mit seinen Kochkünsten die Herzen der Frauen gewinnen. Dabei hat der Charmeur einige Tricks auf Lager, mit denen er die Damenwelt für sich gewinnen möchte.

- Anzeige -

So serviert er den Hauptgang mit einer roten Rose als Geschenk für alle Kandidatinnen. Anschließend wird ausgiebig dem Rotwein gefrönt und dann schmiert Johann den Damen auch noch Honig um den Mund: "In meinem Leben ist mir schon viel passiert, aber dass ich vier Damen gleichzeitig bewirten darf, das ist noch nie vorgekommen", beginnt Johann das Gespräch. Die Damen durchschauen Johanns Taktik sofort und geben zu verstehen, dass er nur so ein leichtes Spiel hat, weil er der Hahn im Korb ist – hätte er männliche Konkurrenz, würde alles ganz anders aussehen.

Und damit Johann merkt, dass er die Frauen-Runde nicht so leicht um den Finger wickeln kann, verwickelt ihn Andrea ihn in ein verfängliches Gespräch: sollten sie sich von Johann Botox spritzen lassen? Johann empfiehlt Botox für die Stirnpartie und lässt auch gleich eine Erklärung folgen, warum ausgerechnet die Stirn faltenfrei sein sollte: "Die Stirn ist der Spiegel des Dekolletés", lautet Johanns tiefgründige Antwort. Mit diesem Spruch können die Damen nichts anfangen und fragen sich, ob Johann etwa ein Dekolleté auf der Stirn trägt?

Johann wird derweil noch philosophischer: "Meine Stirn ist der Spiegel meiner Seele", lässt der Hobbykoch verlauten und fügt hinzu: "Sie ist offen, sie ist freundlich, sie strahlt Gelassenheit und Ruhe aus und genau das will ich so."

Ob die Damen-Runde Johanns Verführungskünsten nun endgültig erlegen ist?

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden