MO - FR I 19:00

Bergische Tapas

Die Vorspeise von Stefanie

Zutaten
für Personen
Lauwarmer Feldsalat
Saure Sahne 1 Becher
Weinessig 1 EL
Himbeeressig 1 EL
Rapsöl 1 EL
Petersilie 1 EL
Schnittlauch 1 EL
Zwiebel rot 1
Kartoffel 1
Milch 3 EL
Salz
Pfeffer
Schwarzbrotsuppe
Butterschmalz 1 EL
Zwiebel 1
Sahne 100 ml
Gemüsebrühe 200 ml
Milch 100 ml
Rübenkraut 1 EL
Schnittlauch 1 EL
Salz
Pfeffer
Bergischer Heringsstipp
Gewürzgurken 125 g
Bismarckhering Konserve 250 g
Apfel 1
Dill 1 Bund
Crème fraîche 150 g
Saure Sahne 150 g
Meerrettich 1 TL
Senf 1 TL
Salz
Pfeffer
Zucker
Mini-Wirsingroulade
Bratwurstschnecke grob 1
Butterschmalz 1 EL
Gemüsebrühe 100 ml
Möhrengemüse
Möhren 200 g
Gemüsebrühe 750 ml
Mettenden 2
Petersilie
Salz
Pfeffer
Sahne
Milch
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 3
Zubereitungszeit ca. 165 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 301,248 (72)
Eiweiß 2.29g
Kohlehydrate 4.14g
Fett 5.12g
Zubereitungsschritte

Lauwarmer Feldsalat

1 Die Kartoffel schälen und kochen. Während die Kartoffel kocht, den Feldsalat putzen. Die Zwiebel und die frischen Kräuter fein hacken.

2 Danach aus saurer Sahne, Essig, Öl, der Zwiebel und den gehackten Kräutern ein Dressing anrühren. Das Dressing kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und den geputzten Feldsalat dazu geben.

3 Die gekochte Kartoffel mit einer Kartoffelpresse zerdrücken, mit ein wenig Milch zu einer Art Brei verrühren und noch warm unter den Feldsalat heben.

Schwarzbrotsuppe

4 Die Zwiebel und das Schwarzbrot in kleine Würfel schneiden und beides in Butterschmalz anbraten. Das Ganze mit Gemüsebrühe, Sahne und Milch aufgießen und aufkochen. Die Suppe nach Geschmack mit Pfeffer und Salz würzen und pürieren. Das Rübenkraut unterrühren und die fertige Suppe mit feinen Schnittlauchringen garnieren.

Bergischer Heringsstipp

5 Zuerst die Heringsfilets abtropfen lassen und in etwa 2cm große Stücke schneiden. Dann den Apfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Gewürzgurken in Scheiben schneiden und die Crème fraîche mit saurer Sahne, Meerrettich und Senf verrühren. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann die klein geschnittenen Heringsfilets, den gehackten Dill, die Gewürzgurken und den Apfel untermischen. Alles mit Zucker oder flüssigem Süßstoff abschmecken und für den Geschmack etwa 1-2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Mini-Wirsingroulade

6 Fünf mittelgroße Blätter von dem Wirsing abtrennen und diese anschließend waschen und für etwa 5 Minuten in kochendem Wasser blanchieren. Auf jedes Wirsingblatt eine kleine Kugel Bratwurstbrät geben, die Roulade rollen und mit Küchengarn fixieren, damit das Brät nicht herausfällt. Die Rouladen in etwas Butterschmalz anbraten, mit Gemüsebrühe aufgießen und dann für ca. 15 Minuten im geschlossenen Topf fertig garen.

Möhrengemüse

7 Kartoffeln und Möhren schälen und in grobe Stücke schneiden. Dann die Mettenden einstechen und alles für ca. 25 Minuten in der Gemüsebrühe gar kochen. Das Gemüse anschließend abgießen und die Brühe auffangen. Die Mettenden in Scheiben schneiden und erst einmal beiseitestellen.

8 Das Gemüse mit etwas Brühe und nach Geschmack mit einem Schuss Milch oder Sahne verfeinern und stampfen. Zum Schluss noch gehackte Petersilie und die Wurstscheiben unterheben.

Das ist doch ein paar Punkte wert
00:00 | 00:53

Robert hat's geschafft

Das ist doch ein paar Punkte wert