biete Rostlaube, suche Traumauto

Darum geht´s bei "biete Rostlaube, suche Traumauto"

Quietschender Keilriemen, durchgerosteter Auspuff und 250.000 gefahrene Kilometer! Wenn ein neues Auto her muss und das nötige Kleingeld fehlt, ist das ein Fall für eine der besten Autoverkäuferinnen Deutschlands: Panagiota Petridou! In „biete Rostlaube, suche Traumauto“ verhilft sie Besitzern von schrottreifen Autos zu ihrem Wunschfahrzeug – wenn alles gut geht!

- Anzeige -

Denn das Geld für den neuen Wagen müssen sich die 30-Jährige und ihr KFZ-Team hart erarbeiten: Angefangen mit der Rostlaube des Auftraggebers müssen sie nacheinander so vielen Autos zu neuem Glanz verhelfen und sie gewinnbringend verkaufen, bis genug Geld für das Traumauto zusammenkommt. Jetzt heißt es für die Autobesitzer Daumendrücken: Denn ihren alten Wagen sehen sie definitiv nie wieder. Doch ob das Geld tatsächlich für den heiß ersehnten neuen Wagen reicht oder ob sie sich mit einer Notlösung zufrieden geben müssen, entscheidet sich erst, wenn am Ende abgerechnet wird.

Eine Familienkutsche für Moritz und Sarah?

Moritz (28) und Sarah (27) aus Schwäbisch Hall fahren ihren Honda Logo schon seit neun Jahren. Der Wagen ist in keinem guten Zustand: Die Stoßstange ist voller Macken, die Motorhaube voller Lackkratzer – außerdem brennt die Motorkontrollleuchte. Da die beiden jüngst Nachwuchs bekommen haben, hätte das Paar gerne möglichst bald ein neues Auto. Das soll nicht nur schöner und sicherer, sondern auch größer sein als das Alte.

Am liebsten wäre Moritz und Sarah eine schicke Familienkutsche. Doch die hat natürlich ihren Preis – und den kann sich das junge Paar nicht leisten. Ein Fall für Panagiota Petridou! Zusammen mit ihrem Experten-Team macht sie sich an die Arbeit: Lack und Technik des alten Wagens werden mit möglichst geringen Kosten auf Vordermann gebracht. Beim Verkauf von Moritz’ und Sarahs Auto muss schließlich ein möglichst hoher Gewinn erzielt werden, von dem dann der nächste Wagen gekauft werden kann. Auch Auto Nummer zwei muss dann möglichst preiswert aufgerüstet werden. Denn der Preisunterschied zwischen dem alten Honda und der heiß ersehnten Familienkutsche ist groß. Und je weniger das Expertenteam bei den Reparaturarbeiten investiert, desto schneller können sich Moritz und Sarah über ihr Traumauto freuen.

Ob das Paar am Ende tatsächlich eine „neue“ Familienkutsche bekommt oder ob sich Panagiota Petridou verkalkuliert hat, zeigt sich am Sonntag (19. Dezember) um 18:15 Uhr in „biete Rostlaube, suche Traumauto“.