Boston Legal Episodenguide

74/IV Objekt der Begierde

Alan hat sich entschieden, einen besonders schwierigen Fall zu übernehmen. Seine Mandantin Patrice Kelly ist wegen Mordes angeklagt - sie hat den Mörder ihrer Tochter erschossen. Dieser war, obwohl er Patrices Tochter erschlagen hatte, vor wenigen Monaten wegen Unzurechnungsfähigkeit freigesprochen worden. Alan plädiert nun seinerseits auf Unzurechnungsfähigkeit, weiß allerdings selbst nicht so recht, ob er damit wirklich das Richtige tut.

- Anzeige -

Denny hingegen ist vollkommen davon überzeugt, recht zu handeln, als er Nancy Wilding, eine langjährige Angestellte bei Crane, Poole & Schmidt, feuert. Der Grund: Nancy Wilding ist Dennys Meinung nach einfach zu fett! Natürlich reibt sich die Gefeuerte bereits die Hände: Sie engagiert eine Anwältin und will vor Gericht ziehen, um ein hohes Schmerzensgeld wegen Diskriminierung abzusahnen - der Kanzlei droht ein waschechter Skandal. Lorraine, die die Karre aus dem Dreck ziehen soll, kann jedoch noch Schlimmeres nicht verhindern. Beim ersten Gespräch zwischen den Parteien hält sich Denny gegenüber Nancy Wilding nicht zurück - im Gegenteil: Er setzt noch einen drauf.

Auch nicht besser ergeht es Jerry Espenson, der mit der ziemlich verrückt anmutenden Bitte einer Mandantin konfrontiert wird. Leigh Swift hat sich in einen Stromkasten verliebt, der nun aber aufgrund von Bauarbeiten entfernt wurde. Leigh möchte unbedingt ihren Lover zurück, was natürlich nicht so einfach ist. Da sie aber offensichtlich an der gleichen Form von Autismus leidet wie Jerry, fühlt dieser mit ihr und erklärt sich bereit, ihr zu helfen. Leichter gesagt als getan...