MO - FR I 19:00

Bouillabaisse vom Edelfisch mit Paprika-Bruschetta

Zutaten
für Personen
Für die Bouillabaisse:
Steinbeißer Filet 350 g
Wolfsbarsch Filet 350 g
Lachsfilet 350 g
Garnelen frisch 5 Stk.
Zwiebeln 2 Stk.
Knoblauchzehen 5 Stk.
Fenchelknollen 2 Stk.
Karotte 1 Stk.
Staudensellerie 2 Stk.
Tomaten stückig 1 Dose
Zitrone 1 Stk.
Tomatenmark 1 EL
Weißwein 250 ml
Orangenschale 1 Stk.
Lorbeerblätter 2 Stk.
Thymian frisch 8 Bl.
Blattpetersilie 1 Bund
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Chilipulver 1 Prise
Safran Pulver 1 Prise
Rosmarin 2 Bl.
Pastis Anisschnaps 100 ml
Scampigewürz 1 Prise
Für die Paprika-Bruschetta:
Paprika gelb 1 Stk.
Baguette 5 Scheibe
Knoblauchzehe 1 Stk.
Oregano frisch 2 TL
Zitronensaft 2 EL
Olivenöl 3 EL
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Knoblauch gemahlen 1 Prise
Zucker 1 Prise
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 3
Zubereitungszeit ca. 0 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 569,024 (136)
Eiweiß 11.85g
Kohlehydrate 4.74g
Fett 5.79g
Zubereitungsschritte

1 Die Karkassen (Fischgräten) unter fließendem Wasser abwaschen. Von den Garnelen die Schale entfernen. Beides in einer Schüssel bei Seite stellen.

2 Zwiebeln und Knoblauch schälen und in grobe Stücke schneiden. Fenchel, Möhren und Sellerie waschen, putzen und grob würfeln. In einem Topf Olivenöl erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Möhren, Sellerie und Fenchel dazu geben und alles bei starker Hitze andünsten. Tomatenmark dazugeben und anschwitzen. Etwas Zucker darüber geben und leicht karamellisieren lassen. Fischkarkassen und Garnelenschalen dazugeben bei großer Hitze 5 Minuten dünsten. Mit dem Weißwein ablöschen und kurz aufkochen lassen. Anschließend mit ca. 1,5 l kaltem Wasser aufgießen. Lorbeerblätter, Thymian, Orangenschale, Petersilie dazugeben. Alles mit Salz, Pfeffer, Chili und dem Safran würzen. Bei mittlerer Hitze alles ca. 1,5 Std. zu einem kräftigen Fischsud kochen.

3 Nach Ende der Kochzeit alles durch ein Sieb passieren und den Sud in einem Topf auffangen. Pastis dazugeben und den Fond nochmals aufkochen lassen und kräftig würzig abschmecken. Saft von einer halben Zitrone auspressen und dazu geben. Fischsud darf jetzt nicht mehr kochen.

4 Fischfilets abwaschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Fischwürfel in den heißen Sud geben und ca. 10 Minuten bei schwacher Hitze gar ziehen lassen. In einer Pfanne Butter schmelzen. Garnelen kurz von beiden Seiten in der Pfanne schwenken und mit etwas Scampi-Gewürzmischung würzen.

5 Paprika waschen, halbieren und das Kerngehäuse sowie die weißen Häutchen entfernen. Paprikas vierteln und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen (Grillfunktion) bei 220 Grad grillen. Die Haut der Paprika muss sich dunkel färben und Blasen bilden. Dies dauert ca. 5 – 7 Minuten. Anschließend die Paprikaviertel mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken. 10 Minuten ruhen, anschließend die Haut von den Paprikastücken entfernen. Paprikafilets klein würfeln. Frischen Oregano waschen und fein hacken. Zitrone auspressen. Aus Zitronensaft, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Knoblauchgranulat und Zucker eine Marinade herstellen. Paprikawürfel und Oregano dazugeben und mit der angerührten Flüssigkeit marinieren.

6 Weißbrotscheiben anrösten und mit frischem Knoblauch auf der Oberseite abreiben. Marinierte Paprikawürfel darauf geben mit einem Oreganoblättchen garnieren und anrichten. Die Fischsuppe in einen tiefen Teller einfüllen und anrichten. Eine Garnele darauf setzen und Paprika-Bruschetta dazu reichen.

Rentner Michael ist an der Reihe
00:00 | 05:03

Der Zweite Tag in Dresden

Rentner Michael ist an der Reihe