MO - FR I 19:00

Bratwurststrudel mit Kartoffelstambes

Zutaten
für Personen
Bratwurstbrät 750 g
Möhren gewürfelt 150 g
Lauch gewürfelt 150 g
Kirschtomaten 150 g
Zwiebel gehackt 50 g
Sojasoße 1 EL
Riesling 1 Schuss
Filoteig Blätter 5 Stk.
Butter geschmolzen 50 g
Sauce:
Kräuter der Saison
Salz und Pfeffer
Kartoffelstambes:
Butter 150 g
Milch 250 ml
Sahne 250 ml
Muskat 1 Prise
Salz und Pfeffer
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 60 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 962,32 (230)
Eiweiß 5.14g
Kohlehydrate 2.43g
Fett 22.40g
Zubereitungsschritte

Bratwurststrudel:

1 Den Ofen auf 200 Grad Umluft und Oberhitze vorheizen. Das Gemüse wird kurz bei recht hoher Hitze in Fett angebraten (Zwiebeln zuerst, dann Möhren, dann Lauch, dann Tomaten). Ein wenig mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit einem Schuss Riesling ablöschen und so weit abkühlen lassen, dass man die Masse anfassen kann. Danach knetet man das Bratwurstfüllsel mit dem Gemüse zusammen wie einen Teig und gibt, wenn man mag, einen kleinen Schuss Sojasauce dazu. Die Masse teilt man später in 4 Portionen. Dann den Filoteig auslegen und eine Portion der Masse mitten darauf geben verpacken (man kann den Strudel wie einen Laib oder eine Wurst ausformen, man kann aber auch kleine Säckchen draus schnüren). Anschließend die Strudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit flüssiger Butter bestreichen und auf mittlerer Ebene im vorgeheizten Ofen backen. Nach 10 Minuten auf 160 Grad runterdrehen, nach weiteren 10 Minuten aus dem Ofen nehmen.

Stambes:

2 Kartoffeln schälen, grob stückeln, in kaltes Wasser legen und kochen, bis sie weich sind. Wasser abgießen. Dann die warme Butter mit Milch und Sahne vermengen und die Masse unter die Kartoffeln stampfen, je nach gewünschtem Feinheitsgrad. Abschmecken mit Salz, Pfeffer und Muskat.

Sauce:

3 Die Sauce besteht aus der Crème Fraîche, die mit gehackten frischen Kräutern nach Gusto abgeschmeckt wird. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rentner Michael ist an der Reihe
00:00 | 05:03

Der Zweite Tag in Dresden

Rentner Michael ist an der Reihe