MO - FR I 19:00

Bremer Kohl und Pinkel

Zutaten
für Personen
Für den Braunkohl
Schweineschmalz/-fett 100 g
Zwiebeln 3 Stk.
Wasser 3
Salz und Pfeffer 3
Piment 1 TL
Zucker 1 EL
Grützblutwurst 2 Stk.
Für die Pinkel
Schwein Flomen (Bauchfett) 500 g
Zwiebeln 4 Stk.
Hackfleisch 100 g
Hafergrütze 1 Pk.
Salz und Pfeffer 1
Kasseler 1 kg
Mettenden 5 Stk.
Speckstreifen 5
Kartoffeln 750 g
Senf 5 EL
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 240 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 1200,808 (287)
Eiweiß 9.17g
Kohlehydrate 5.09g
Fett 25.62g
Zubereitungsschritte

1 Am Vortag wird der Braunkohl abgestreift und gut gewaschen mit Zwiebelwürfeln im heißen Fett (Schweineschmalz) angesetzt und etwas Wasser dazu gegeben. Man mengt 2 fertige Pinkelwürste unter den Kohl und würzt mit Salz, Pfeffer und Piment. Später mit Zucker abschmecken. Nun köchelt er ca. 1 Stunde vor sich hin, gelegentlich umrühren. Man streut die Hafergrütze zu Beginn der zweiten Stunde in einer dünnen Schicht obenauf und lässt alles gar werden.

2 Am Serviertag wird der Kohl auf kleiner Stufe wieder angesetzt und köchelt wieder vor sich hin. Dem Kohl nun die Kochwürste und den gestreiften Speck zugeben. Die Zutaten der Pinkel in kleine Würfel schneiden und alles gut vermengen. Anschließend die gesamte Masse in einen Leinenbeutel geben, verschnüren und in den Kohl geben. Zusammen ca. 1 Sunde köcheln lassen. Das Kasseler in einen Bratschlauch legen und bei 220 Grad ca. 1 Stunde durchgaren, bis es eine Kruste gebildet hat. Alternativ kann es auch im Kohl mitgegart werden, allerdings erschwert es das Umrühren. Dazu werden Salzkartoffeln oder, wer es besonders deftig mag, Bratkartoffeln gereicht.

Rentner Michael ist an der Reihe
00:00 | 05:03

Der Zweite Tag in Dresden

Rentner Michael ist an der Reihe