SAMSTAGS I 18:00

"Brenda" außer Rand und Band

Foto: VOX/VP

Problemzone Garten

"Brenda" kann für ihre Menschen die liebste Collie-Dame der Welt sein und der Alltag läuft in der Regel harmonisch ab. Sobald es jedoch eine Bewegung am heimischen Gartenzaun gibt, geht "Brenda" regelrecht in die Luft und hat so gar nichts mehr mit Vorzeige-Collie "Lassie" gemeinsam. Egal ob Jogger, Radfahrer oder Schulkinder: "Brenda" verbellt alles, was sich dem Garten nähert, schmeißt sich mich voller Wucht gegen den Zaun und ist nicht mehr abrufbar! Und selbst nachdem am Zaun wieder Ruhe einkehrt, ist die Hündin gestresst und reagiert nicht auf Ansprache. Im Haus hingegen gibt sie sich wie eine feine Dame und wirkt zurückhaltend bis schüchtern.

- Anzeige -

Hundeprofi Martin Rütter erkennt schnell, dass die Hündin zum Teil aus Unsicherheit, zum Teil aus territorialen Motiven und aufgrund ihres Jagdtriebes, ihr Grundstück verteidigt. "Brenda" kam erst mit eineinhalb Jahren zu ihren jetzigen Besitzern und lebte vorher in einem Rudel bei einer Züchterin. Genau dort sieht Martin auch den Ursprung des Problems: die Hündin ist ein typischer Fall eines schlecht sozialisierten Hundes, der in einem Rudel groß geworden ist und nicht viel Menschenbezug erfahren hat. Collies sind von Natur aus sehr sensible Tiere. Wenn sie in der Prägephase im Welpenalter keine richtige Sozialisation erfahren, können sie extrem ängstlich werden.

Der Hundeprofi weiß, wie er "Brenda" ausbremsen kann: Frauchen muss dafür sorgen, dass "Brenda" ihr auch außerhalb ihrer vier Wände voll vertraut und sich im Garten sicher fühlen kann. Zusätzlich muss sie der Hündin klarmachen, dass diese mit ihrer Bellerei nicht weiterkommt und die Randale am Zaun nicht mehr geduldet wird!

Das Training in zwei Schritten

Foto: VOX/VP

1. Trainingsschritt:

Von nun an soll "Brenda" rund um die Uhr eine Schleppleine tragen, damit ihre Halter schnell Zugriff auf die Hündin haben, falls sie wieder Richtung Zaun unterwegs ist. Bei der Leine ist besonders wichtig, dass sie an ihrem Ende keine Schlaufe hat, denn sonst könnte sie hängenbleiben oder sich verheddern und somit auch gefährlich werden. Ist dem Hund das vorerst dauerhafte Tragen der Leine zu unangenehm, muss er in kleinen Schritten daran gewöhnt werden.

Danach geht es für "Brenda" und ihr Frauchen in den Garten, wo die Hündin auf den Geschmack von Belohnungshappen kommen soll: ihre Besitzerin wirft die Leckerlies kommentarlos auf die Wiese und der Collie darf sie sich holen. Durch die dynamische Bewegung wird Stress abgebaut und wenn "Brenda" sich auf diese Spielerei einlässt, darf mehr Aktion passieren - die Häppchen können kreuz und quer durch den Garten geworfen werden. So soll die Collie-Dame lernen, den Garten als Spielwiese und nicht als "Schlachtfeld" zu begreifen. Im Spiel vergisst sie die Schleppleine und konzentriert sich ganz auf die Leckereien. Dieses Training soll auch in die täglichen Ausläufe integriert werden. Die Besonderheit an Martins Programm ist jedoch, dass "Brenda" komplett über die Trainingseinheiten außerhalb der Wohnung ernährt werden soll. Das hat nur Erfolg, wenn ihre Menschen sich konsequent daran halten, sonst verliert ihr Hund schnell die Lust an den Belohnungen!

2. Trainingschritt:

Nun kommt es auf das richtige Timing an. Sobald "Brenda" im Garten das erste Interesse am Zaunpublikum zeigt, wird sie mit Hilfe der Leine direkt wieder zurückgeholt, damit sie ihren Gedanken gar nicht erst zu Ende bringen kann. Nur wenn Frauchen rechtzeitig reagiert und "Brenda" nicht bellt, erfolgt die Belohnung! Denn ohne das richtige Timing würde der Hund lernen, dass er für Randale belohnt wird. Ist der Zeitpunkt verpasst und "Brenda" bereits lautstark zum Zaun geprescht, wird sie mitsamt ihrer Leine eingeholt und muss mit Frauchen sofort zurück ins Haus. Kurze Zeit später muss der Versuch dann wiederholt werden. "Brenda" soll vom Geschehen am Gartenzaun abgelenkt werden. Die Hündin darf natürlich alles registrieren, was sich am Zaun abspielt, soll sich aber mehr für Frauchen und deren Belohnung interessieren. Werden die Tipps des Hundeprofis konsequent befolgt, wird "Brenda" in Zukunft erheblich gelassener auf Bewegungen am Gartenzaun reagieren.

HIGHLIGHTS

Rollstuhl-Reiter Timo macht anderen Rollifahrern Mut
00:00 | 09:26

Querschnittsgelähmt im Sattel

Rollstuhl-Reiter Timo macht anderen Rollifahrern Mut