SONNTAGS I 17:00

Burn Bug

Burn Bug

Das etwas andere Styling

Die „Full Metal Rodderz“ sind ein etwas anderer Autoclub. Die Autos der Clubmitglieder müssen Charakter haben und sie müssen aus Wolfsburg stammen. Die Spuren der Vergangenheit werden bei ihren Volkswagen stolz zur Schau getragen. Statt Chrom und Flammen heißt das Motto „Rost und Schrammen“. Ein besonders auffälliges Exemplar ist der Burn Bug von Robert Michel. Der 25-jährige genießt die Aufmerksamkeit, die er mit seinem Käfer bei Passanten erregt, denn Roberts Burn Bug sieht aus, als wäre er aus einer brennenden Scheune gezogen worden. Und tatsächlich, um seinen Käfer einen einzigartigen Look zu verleihen, hat er die Karosse des 69er Käfers mit Feuer vom Lack befreit.

- Anzeige -

Mit Feuer und Flamme

Als der Käfer komplett zerlegt war, fackelte er mit einem gasbetriebenen Dachpappenbrenner in einer nächtlichen Aktion die Karosse ab. Stück für Stück befreite er den Käfer von Lack und Grundierung. Den Innenraum hat Robert dagegen perfekt restauriert und auch technisch wurde der Burn Bug auf Vordermann gebracht. Dass der Boxermotor nur 34 PS leistet, stört nicht.