Caro Emerald: Deleted Scences From The Cutting Room Floor

Caro Emerald startet in Deutschland durch

2007 erhielt die niederländische Sängerin Caro Emerald einen überraschenden Anruf von zwei Produzenten namens David Schreurs und Jan van Vieringen. Diese brauchten einen Ersatz für ihre Demo-Sängerin, die einen neuen Song für einen japanischen Pop-Act aufnehmen sollte. Dieser Song wurde zusammen mit dem kanadischen Songwriter Vince Degiorgio geschrieben und beschert Caro Emerald später den Durchbruch.

- Anzeige -

Nachdem Caro den Song im Studio eingesungen hatte gefiel ihr "Back it up" so sehr, dass sie den Song in ihrer Liveshow aufnahm. Ein Jahr später bot ihr ein lokaler Fernsehsender einen Auftritt in Amsterdam an. Nach dem Auftritt wurde der Sender von Mails und Briefen überschüttet. Alle wollten mehr von diesem unbekannten Mädchen wissen. So kam Caro auf die Idee ein No-Budget-Video mit einem Freund zu drehen und es anschließend auf YouTube zu stellen. Auch hier war die Begeisterung der Zuschauer groß und sie baten Caro den Song auf iTunes zu verkaufen.

Doch zunächst wollten sich David, Vince, Jan und Caro auf ein Album konzentrieren. Inspiriert von den 40ern und 50ern nahmen sie ein Album mit 12 Songs auf. Das Album vereint Swing, Film-Tango, groovige Jazz-Tracks und feurige Mambos, die so klingen, als wären sie 1951 in den berühmten Studios von Hollywood aufgenommen worden. Doch durch die heißen Beats, die eingängigen Songs und die innovative Produktion sind die Songs auch sehr modern.