MO - FR I 19:00

Caroline reicht als Hauptspeise Ente mit rotem Zwiebelconfit und Kartoffelpüree

Carolines Hauptspeise bei "Das perfekte Dinner": Ente mit rotem Zwiebelconfit und Kartoffelpüree
Carolines Hauptspeise bei "Das perfekte Dinner": Ente mit rotem Zwiebelconfit und Kartoffelpüree

Carolines Hauptspeise: Ente mit rotem Zwiebelconfit und Kartoffelpüree

Zutaten für 5 Personen

- Anzeige -

Fleisch:

4 Wildenten (ausgelöst in Brüste und Beine)

Kartoffelpüree:

600 g mehlig kochende Kartoffeln

300 ml warme Milch

30 g Butter

Etwas Salz und Pfeffer

Etwas Muskatnuss

Zwiebelconfit:

2 EL Zucker

30 g Butter

6 rote Zwiebeln

25 ml Aceto Balsamico

25 ml Rotweinessig

60 ml Portwein

300 ml Rotwein

Wirsingblätter:

12 Wirsingblätter

30 g Butter

Weißweinsoße (300 ml):

2 Schalotten

500 ml Weißwein

1 Lorbeerblatt

10 Pfefferkörner

750 ml Sahne

100 g Butter

Etwas Salz und Pfeffer

So wird's gemacht

Fleisch:

Die Ententeile werden von beiden Seiten gesalzen und gepfeffert und beiseite gestellt. Die Hauptseite wird rautenförmig angeschnitten. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Die Ente im Bräter auf der Hautseite scharf anbraten und dann für ca. 12 - 15 min in den Ofen stellen. Der Garpunkt hängt von der Größe der Ente ab.

Zwiebelconfit:

Die Zwiebeln schälen und dünn hobeln. Der Zucker wird mit der Butter in der heißen Pfanne karamellisiert und die Zwiebeln beigegeben. Danach den Aceto Balsamico, den Portwein, den Rotweinessig und den Rotwein beigeben und so lange einkochen, bis eine sämige Masse entsteht.

Wirsingblättern:

Mit Hilfe eines Kochrings oder Wasserglases die Blätter in der Form korrigieren, Unten den harten Strunk rausschneiden und kurz in kochendem Salzwasser blanchieren. Kalt abschrecken und beiseite stellen. Vor dem Servieren die Wirsingblätter in der geschmolzenen Butter kurz schwenken.

Kartoffelpüree:

Kartoffeln schälen und kochen. Danach abgießen und mixen oder durch die Kartoffelpresse drücken. Die warme Milch und Butter beigeben und mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.

Soße:

Schalotten würfeln und mit dem Weißwein, Lorbeer und Pfeffer zum Kochen bringen. Alles auf die Hälfte reduzieren. Im Anschluss die Sahne beigeben und nochmals aufkochen lassen. Danach durch ein Sieb abgießen, sodass nur die Soße übrig bleibt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zuletzt die kalte Butter unterrühren.

300 ml Weißweinsoße erhitzen und einen guten Schuss Rote Beete Saft beigeben.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger