MO - FR I 19:00

Carottes au lait mit Forellen-Pralinen

Die Vorspeise von Jürgen

Zutaten
für Personen
Carottes au lait
Ingwer 50 g
Öl 1 EL
Zimtstange 1
Salz
Weißwein trocken 150 ml
Gemüsebrühe 800 ml
Ahornsirup 3 EL
Sahne 300 ml
Crème fraîche 150 g
Forellen-Pralinen
Frischkäse 150 g
Zitronensaft 1 TL
Salz
Pfeffer
Wasabi-Erdnüsse 2 EL
Walnüsse 4 EL
Schnittlauch 1 Bund
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 619,232 (148)
Eiweiß 2.17g
Kohlehydrate 6.14g
Fett 12.40g
Zubereitungsschritte

Carottes au lait

1 Zuerst die Möhren putzen, schälen und in Stücke schneiden. Dann auch den Ingwer schälen und ebenfalls in Stücke schneiden. Danach das Öl in einem Topf erhitzen und sowohl die Möhren- als auch die Ingwerstücke darin andünsten. Das Ganze mit Weißwein ablöschen und eine Zimtstange hinzugeben. Alles ein wenig einkochen lassen und dann die Gemüsebrühe hinzugießen. Die Suppe so lange bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Karotten weich sind. Dann die Zimtstange entfernen, Crème fraîche hinzugeben und die Suppe fein pürieren.

2 Das Ganze mit Ahornsirup und Salz abschmecken und anschließend durch ein Sieb passieren. Zum Schluss die Sahne aufschäumen und ebenfalls hinzugeben.

Forellen-Pralinen

3 Die Forellenfilets in kleine Stücke schneiden und anschließend mit Frischkäse, Salz, Pfeffer und Zitronensaft verkneten. Dann aus dieser Masse mit feuchten Händen haselnussgroße Kügelchen formen. Anschließend Walnüsse und Wasabi-Erdnüsse in einen Frischebeutel geben und zerkleinern (z.B. mit einem Fleischklopfer). Dann den Schnittlauch in feine Ringe schneiden, mit den Nüssen vermischen und die Frischkäsekügelchen darin panieren.

4 Die Suppe in Tassen servieren, je eine Forellen-Praline auf einer Möhrenscheibe anrichten und zur Suppe servieren.

Michael hatte nicht seinen besten Tag
00:00 | 00:36

Zum zweiten Mal Punkte-Einigkeit bei den Kandidaten

Michael hatte nicht seinen besten Tag