Aktuell nicht im Programm

Christian Petri hilft einem russisch-deutschen Ehepaar

Die Frau hat hier die Hosen an

Der "mieten, kaufen, wohnen"-Makler Christian Petri kommt mit vielen Menschen zusammen und ist so einiges gewohnt. Doch bei dieser Kundin muss auch er schmunzeln: Tatjana Berges ist Vollblutrussin. Die temperamentvolle Dolmetscherin sucht mit ihrem deutschen Mann ein Haus, in dem auch Platz für ihren Vater ist. Bei der Besichtigung wird schnell klar: Im Hause Berges hat die Frau die Hosen an. Dirk Berges kommt kaum zu Wort und wenn doch, ist das Paar nie einer Meinung.

- Anzeige -

Christian Petri wartet vor einer ehemaligen Gaststätte auf Tatjana Berges und ihren Mann. Der Anblick des Hauses entsetzt die Kundin. "Für mich zählen auch die äußeren Werte", erklärt die Russin. Jetzt kann es nur noch besser werden. Der Makler führt das Paar hoffnungsvoll in das Kölner Reihenhaus. In der ehemaligen Gaststätte angekommen, wird es jedoch nicht besser. "Für Wohnzwecke finde ich das ein bisschen groß. Da müsste man ja noch einiges ändern und das sind ja dann auch wieder zusätzliche Kosten", kritisiert Dirk Berges. Das sieht seine Frau jedoch etwas anders, sie mag es nämlich groß. Und dann gibt es sogar noch einen Ballettsaal, der die ehemalige Ballerina begeistert. "Ich finde es fantastisch!", strahlt Tatjana Berges.

Die Euphorie ist jedoch schnell verflogen. Die Decken im Wohn- und Essbereich sind der Kundin eindeutig zu niedrig, deswegen will sie diese erhöhen. Die beiden Männer versuchen ihr mit Mühe und Not zu erklären, dass das nicht möglich ist. Doch die Russin bleibt hartnäckig: "Ich schaffe das!", sagt Tatjana Berges bestimmt. Auch von der Küche hat das Paar unterschiedliche Vorstellungen. Als Christian Petri seinen Kunden die Etage für Tatjanas Vater zeigen will, weigert sich die Kundin. "Nein, ich gehe nicht die Treppe hoch. Das schafft kein Mensch!", erklärt die Russin. Schließlich ist ihr Vater auch nicht mehr der Jüngste. Die Kundin hat aber auch schon eine Lösung: Ein Fahrstuhl soll eingebaut werden. Davon ist ihr Mann nicht gerade begeistert. Er möchte lieber noch eine zweite Immobilie besichtigen. Christian Petri hat auch schon ein passendes Objekt parat.

Ein Albtraum für die Kundin

Eine Stunde später befinden sich das Ehepaar Berges und der Makler in der Erftstadt. "Ich habe den Eindruck, ich bin in der Pampa!", erklärt die schockierte Russin. Tatjana Berges will am liebsten direkt in der Stadt leben. Auch das Innere der Immobilie kann ihre Laune nicht bessern. "Eigentlich gefällt mir gar nichts", gibt die Kundin zu. Um die Dame zu beschwichtigen, hat Christian Petri ihr Russischbrot mitgebracht. Doch das will Tatjana Berges nicht einmal probieren. Es herrscht eine eisige Stimmung.

Der Makler hofft, mit dem Barbereich überzeugen zu können. Aber auch der haut die Kundin nicht um. Die Besichtigung wird mehr und mehr zum Horrortrip. Doch so schnell gibt Christian Petri nicht auf. Er führt das Paar weiter durch das Haus. Schließlich muss es zu einer Entscheidung kommen. "Im Großen und Ganzen gefällt mir das gar nicht", stellt Tatjana Berges klar. Ihr Mann hingegen ist von dem Einfamilienhaus recht angetan. Doch die Rechnung hat er ohne seine Frau gemacht. Das Paar entscheidet sich gegen beide Immobilien und beauftragt Christian Petri, weiterzusuchen.

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen
00:00 | 15:44

Miss Hannover und ihr Freund wollen keine Fernbeziehung mehr

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen