13. Mai 1992

Der "Westschienenkanal" bekommt den neuen Namen "VOX" (lateinisch: Stimme, Sprache). Die Idee für "VOX" stammt von der Unykat GmbH & Co. KG. Die Agentur Dietz & Partner entwickelt das Logo des Senders: ein roter Punkt.

5. Oktober 1992

Die VOX-Belegschaft bezieht das neue Sendegebäude in Köln-Ossendorf. Zuvor waren die Büros des Senders am Kaiser-Wilhelm-Ring in Köln untergebracht.