Demnächst wieder im Programm

Club der roten Bänder: Die große Dokumentation zur Erfolgsserie

Die bewegende Geschichte hinter der Serie

Sie bewegt, sie fesselt, sie macht Mut. Und sie ist wahr: Die Geschichte vom "Club der roten Bänder". Die Serie erzählt das Schicksal des Autors Albert Espinosa. In der Dokumentation am 12. Dezember 2016 um 20:15 Uhr spricht er gemeinsam mit den Schauspielern der Serie über den "Club der roten Bänder" und die bewegende Geschichte dahinter.

- Anzeige -

Mit 14 Jahren wurde bei Albert Espinosa Knochenkrebs diagnostiziert. Er verlor ein Bein, eine halbe Lunge und Teile seiner Leber. Doch eines konnte ihm der zehn Jahre lange Kampf gegen die Krankheit nicht nehmen: Seine Lust am Leben. Sein Schicksal berührte Millionen von Menschen. Wer dem Tod so nah war wie Albert Espinosa, der kann viel über das Leben erzählen. "Wer ihm begegnet, der spürt diese magische Aura", sagt Tim Oliver Schultz, der in "Club der roten Bänder" den krebskranken Leo verkörpert. Alberts gelebte Weisheiten sind wie eine Anleitung zum Glücklichsein.

In der Dokumentation spricht Albert Espinosa gemeinsam mit den Schauspielern der Serie über den "Club der roten Bänder" und die bewegende Geschichte dahinter. Dabei geht es auch über die Menschen hinter den Rollen: Tim Oliver Schultz, Damian Hardung, Ivo Kortlang, Timur Bartels, Nick Julius Schuck und Luise Befort sowie Nele Schepe (Kim), Matthias Brenner (Benito) und Sahin Eryilmaz (Dietz). Jeder von ihnen verkörpert eine Figur im Krankenhauskosmos. Und es gibt eine Sache, die sie stark macht: die Freundschaft.


Hinter den Kulissen von "Club der roten Bänder"

Am Dreh (v.l.): Damian Hardung, Nick Julius Schuck, Timur Bartels und Ivo Kortlang
Am Set von "Club der roten Bänder": (v.l.): Damian Hardung, Nick Julius Schuck, Timur Bartels und Ivo Kortlang © VOX

Darüber hinaus zeigt die Dokumentation exklusives Making-of-Material. Momente hinter den Kulissen, in denen es totenstill am Set ist, in denen Tränen fließen und wahre Freundschaften wachsen. Tim, Luise & Co. zeigen den Zuschauern eine besondere Reise zu den letzten Drehtagen der Staffel auf der Insel Texel - große Emotionen vor der Kamera, große Momente hinter der Kamera. Die Darsteller verraten, wie sie die Rolle auch im echten Leben veränderte, mit welchen Tricks sie sich auf ihre Rolle vorbereiten und was sie miteinander verbindet. Ist Tim wirklich der Anführer? Wer ist der Spaßvogel, wer der Fanliebling? Was sagen die Schauspieler über ihre Freundschaft? Was macht sie aus?

Die Dokumentation zeigt außerdem die echten Kämpfer. Die Kinder und Jugendlichen, die sich durch ihr schweres Schicksal zurück ins Leben kämpfen - gegen Leukämie, Magersucht, Lungenkrebs und andere Krankheiten. Sie berichten von ihrem Alltag, ihren Rückschläge und persönlichen Glücksmomenten.

Die große Doku seht ihr am Montag, den 12. Dezember 2016 um 20:15 Uhr.

Staffel 2: VIDEOS

ALLE VIDEOS
Alex zeigt Leo ein Leben ohne Krankheit
00:00 | 07:17

Folge: "Die Reise"

Alex zeigt Leo ein Leben ohne Krankheit