Constanze Rick im Interview über "Katze sucht Katze"

Constanze Rick im Interview über "Katze sucht Katze"
© Prominent

Daniela ist "total warmherzig"!

Daniela Katzenberger hat sich gewünscht, dass Constanze Rick mit ihr gemeinsam auf die Suche nach einer "neuen Katze" geht. Wie es beim Casting in der Jury zuging und warum Constanze Daniela so sehr schätzt, verrät die "Prominent!"-Moderatorin im Interview. Zu sehen ist "Katze sucht Katze" ab Di., 31. Mai, 20:15 Uhr in "Daniela Katzenberger - natürlich blond" bei VOX.

- Anzeige -

► Wie kam es dazu, dass du zusammen mit Daniela Katzenberger und ihrem Produzenten in der Jury sitzt?

Wir haben uns bei der "X Factor"-Aftershowparty kennengelernt - und sofort super verstanden. Daraus wurde die Idee geboren, dass ich zusammen mit ihr beim Projekt "Katze sucht Katze" in der Jury sitze.

► Was war deine Aufgabe in der Jury? Wie hat es dir gefallen?

Meine Aufgabe war es, bei den Mädchen darauf zu schauen, wie viel Star-Potential sie haben. Also nicht nur, wie hübsch sind sie - sondern vor allem auch, wie interessant sind sie? Was haben sie zu erzählen? Möchte ich mehr von ihnen erfahren und würde ich bei ihnen wieder einschalten? Daniela und ich waren aber beide froh, dass Bernd Schumacher mit in der Jury saß. Am Anfang taten wir uns schon sehr schwer, ein Mädchen nach Hause zu schicken. Das musste anfangs immer Bernd machen... Wenn jemand vor dir steht, von seinen Träumen erzählt - und du musst ihm dann sagen, dass das wohl nichts wird, ist das schon sehr bitter - eine echte Überwindung.

► Gab es große Unterschiede zwischen den Bewerberinnen?

Ja, die gab es. Einige hatten sich super vorbereitet, waren außerdem sehr spontan. Bei anderen hat man sich manchmal schon gefragt, warum sie eigentlich gekommen sind. Die wollten weder reden noch tanzen - irgendwas "katzenmäßig" Verrücktes machen - da ist der Funke einfach nicht übergesprungen.

► Gab es auch mal strittige Entscheidungen?

Oh ja, die gab es. Besonders bei einer Kandidatin, die Daniela gar nicht lag. Das merkte man direkt - 'die Katze' hat sich dann förmlich ins Jury-Sofa gebrannt. Bernd fand das interessant - und wollte die Bewerberin gerade darum gerne wiedersehen.

► Was glaubst du, könnte es ein Problem geben, dass die Gewinnerin immer mit Daniela verglichen wird?

Die Gewinnerin wird zwangsläufig mit Daniela verglichen werden, das ist ganz klar. Aber wichtig ist, dass sie sich nicht verbiegt, nicht anfängt, Daniela imitieren zu wollen und eine Kopie zu sein. Sie muss ihr eigenes Ding durchziehen, sie selber sein - und vor allem nicht abheben. Aber da ist sie bei 99pro und Bernd Schumacher in guten Händen.

► Was ist deiner Meinung nach das Besondere an Daniela?

Ich finde sie total warmherzig und sehr hübsch - in Wirklichkeit ist sie mit ihren riesigen, dunklen Augen noch viel hübscher als im Fernsehen! Ich mag ihren Sprachwitz und finde es toll, dass sie im Herzen irgendwie ein kleiner Spießer ist. Sie geht früh schlafen, trinkt keinen Alkohol. Sie ist sehr diszipliniert und wartet nicht, dass die Karriere von oben auf sie herabfällt...

► Was hast du den Bewerberinnen gesagt, geraten?

Wenn Mädchen dabei waren, die zwar schön aber so gar nicht für das Showbusiness gemacht waren, weil einfach die Entertainer-Qualität fehlte, dann habe ich sie immer gerne auf Modeljobs hingewiesen. Sie sollen etwas machen, was ihren Neigungen und Möglichkeiten entgegenkommt. Aber es ist immer schwer, jemandem von einem Traum abzuraten.

► Gab es ein besonders witziges Erlebnis mit Daniela und den Bewerberinnen?

Ja, eine der Bewerberinnen hat uns und vor allem Daniela überrascht - sie hat 'die Katze' mal glatt verhaftet! Lautes Kreischen, Rumgerenne, zwei Blondinen im Clinch und zack - war Daniela in Handschellen! Irre!

► Kennst du Daniela auch privat? Wie ist Daniela?

Wir haben uns nach den Drehs abends gerne zusammengesetzt und uns dann meistens total verquatscht. Am nächsten Morgen um 6 Uhr in der Maske haben wir uns dafür gegenseitig verflucht... Sehr lustig! :-)