SAMSTAGMORGEN

Criminal Intent: Chris Noth spielt Detective Mike Logan

Criminal Intent: Chris Noth spielt Detective Mike Logan
© Die Hormonfalle, Chris Noth als Detective Mike Logan. Foto: VOX/NBC Entertainment

Biographie Chris Noth

Geboren wurde Noth 1954 in Madison (Wisconsin). Sein Vater starb, als er acht Jahre alt war. Mit seiner Mutter Jeanne Parr, die für den amerikanischen Fernsehsender CBS als Nachrichtenreporterin arbeitete, tourte er durch Europa und lebte vor allem in Großbritannien, Spanien und Jugoslawien. Nach seiner Rückkehr in die USA besuchte er das "Marlboro College" in Vermont, bevor er in New York bei einem der berühmtesten amerikanischen Schauspiellehrer, Sanford Meisner, an der "Neighborhood Playhouse School of Theatre" studierte. An der "Yale School of Drama" machte er schließlich seinen Abschluss und spielte in über 25 Theaterstücken mit, wobei er u.a. die Rolle in Shakespeares "Hamlet" übernahm.

- Anzeige -

Seinen ersten Filmauftritt feierte der 1,87 m große Noth 1982 in dem Drama "New York City Girl", in dem er einen Transvestiten verkörperte, der sein Geld mit Prostitution verdient. Drei Jahre später war er in der TV-Soap-Opera "Another World" zu sehen, 1986 stand er in "Off Beat – Laßt die Bullen tanzen" und 1987 in "Baby Boom – Eine schöne Bescherung" vor der Kamera.

Sein Durchbruch gelang ihm 1990: Mit der Verkörperung des Detective Mike Logan in "Law & Order", der am längsten laufenden Krimiserie in der amerikanischen Fernsehgeschichte, spielte er sich in die Herzen der Fans und nicht wenige Kritiker vertraten die Meinung, dass er die Seele der Serie sei. Fünf Jahre lang wirkte er mit, und viele Zuschauer waren enttäuscht, als Schöpfer Dick Wolf Logan ab 1995 nicht mehr in die Geschichten einbaute und damit Noth praktisch feuerte. Nach über zehn Jahren Abstinenz in der New Yorker Verbrechensbekämpfung, die nur durch einen kurzen Gastauftritt in dem 1998 ausgestrahlten "Law & Order"-Film "Exiled" unterbrochen wurde, kehrte Chris Noth 2005 in der 5. Staffel des Spin-Offs "Criminal Intent" als Detective Mike Logan auf den Bildschirm zurück. Nach der 7. Staffel wird Chris Noth allerdings aus der Serie aussteigen, sein Nachfolger wird Jeff Goldblum.

Chris Noth ist inzwischen eine feste Größe auf den Leinwänden und Bildschirmen der Welt. Einige Stationen seiner Karriere: die romantische Komödie „Naked in New York“ (1993) mit Tony Curtis, der TV-Historienfilm „Rough Riders“ (1997) mit Tom Berenger („Platoon“) und das Drama „Das Geständnis“ (1999) mit Oscar-Gewinner Ben Kingsley. Die Rolle des „Mr. Big“ in „Sex and the City“, für die er 2000 für den Golden Globe als bester Nebendarsteller in einer TV-Serie nominiert wurde, spielte er sechs Jahre lang, von 1998 bis 2004. Weiterhin war er im Blockbuster „Cast away – Verschollen“ (2000) an der Seite von Tom Hanks und in der TV-Miniserie „Julius Cäsar“ (2002) an der Seite von „Six Feet Under“-Akteur Jeremy Sisto und Christopher Walken („Catch Me If You Can“) zu sehen. 2008 spielte er seine Paraderolle als John James "Mr. Big" Preston im "Sex and the City"-Film. 2009 war er im Kinodrama „Frame of Mind“ und der Komödie "My One and Only" an der Seite von Renée Zellweger und Kevin Bacon zu sehen.