Sonntags und Montags I nachts

CSI:NY Episodenguide

CSI:NY Episodenguide

6. Trennungsschmerzen

Danny Messer leitet seinen ersten großen Fall: Bei einem Überfall auf ein Café in Brooklyn sind bis auf einen Überlebenden alle Angestellten einschließlich der Geschäftsführerin Octavia Figueroa erschossen worden. In Verdacht gerät zunächst der Überlebende Terrell Davenport, der einschlägig vorbestraft ist. Doch auch Octavias Bruder, der Junkie José Figueroa, gerät ins Visier der Ermittler. Ein weiterer Hinweis ist das Klebeband, mit dem die Opfer vor der Bluttat gefesselt wurden: Es stammt aus der Werkstatt von Octavias Freund Louis Torres. Wie sich herausstellt war er nur wenig begeistert von Ocatvias Plan, mit den beiden gemeinsamen Kindern aufs Land zu ziehen, um ihrem drogensüchtigen Bruder zu entkommen. Das mögliche Motiv allein reicht allerdings nicht aus, um Louis dingfest zu machen. Die entscheidenden Beweise finden sich jedoch schließlich im Abfall seiner Autowerksatt...

- Anzeige -

Nachdem ein abgetrenntes Bein gefunden wurde, versuchen Mac und Stella, das Opfer ausfindig zu machen - und finden es schließlich tot in seinem Bett. Es handelt sich um Frank Hertzberg, der an Apotemnophilie, dem krankhaften Drang nach Verstümmelung, litt. Dr. Willems, der Hertzbergs Bein nach einem von vielen Selbstverstümmelungsversuchen behandelt hatte, will für die illegale Amputation, die offensichtlich in Hertzbergs Wohnung durchgeführt wurde, nicht verantwortlich sein. Erst die Spuren, die das Sägeblatt im Oberschenkelknochen hinterlassen hat, bringen die Ermittler weiter: Alles deutet darauf hin, dass während der Prozedur der Strom ausgefallen ist. Ein Fingerabdruck auf dem Sicherungskasten bringt Mac und Stella schließlich auf die Spur eines Sanitäters und angehenden Mediziners. Hat er sich von Hertzberg für die Hausoperation engagieren lassen?