Sonntags und Montags I nachts

CSI:NY Episodenguide

CSI:NY Episodenguide

59/III Taube Ohren

Gina Mitchum ist mit ihrer 19-jährigen Tochter Alison und ihrer kleinen Enkeltochter allein zu Hause. Plötzlich bemerkt sie eine seltsame Erschütterung des Fußbodens und spürt, dass etwas Schreckliches geschehen sein muss: Sie findet ihre Tochter tot in einer Blutlache liegend - das Enkelkind jedoch ist unversehrt. Als Mac und Stella Gina befragen wollen, sehen sie sich mit einem unerwarteten Problem konfrontiert: Gina ist taub, ihre Tochter war es ebenfalls. Von der Großmutter ist deshalb zunächst kaum etwas zu erfahren, nur eine Botschaft, auf einem Zettel notiert, erhalten sie von der Dame: "Findet den Mörder meiner Tochter!" Die Ermittler vermuten, dass ein Unbekannter heimlich in das Haus der Familie eingedrungen ist und Alison - den Wunden nach zu urteilen - mit einer Schrotflinte erschossen hat. Mac verdächtigt Alisons Freund, Seth Wolf, die Tat begangen zu haben. Doch dann stellt sich heraus, dass nicht er, sondern Cole Rowen der Vater ihrer kleinen Tochter ist. Cole, der eigentlich ebenfalls taub ist, kann dank eines Implantats wieder hören. Den Ermittlern schwant, dass die Tat etwas mit der Taubheit in der Familie zu tun haben muss... Die Eiskunstläuferin Mackenzie Wade liegt tot auf der Eisbahn, zu der nur Sportler und Trainer Zugang haben und die zum Zeitpunkt des Todes verschlossen war. Ihre Konkurrentin und beste Freundin Krista Palmer glaubt, dass es der Täter eigentlich auf sie abgesehen hatte: Kurz vor dem Mord hatten die beiden Sportlerinnen ihre Trainingsstunden getauscht. Doch in Verdacht gerät zunächst der Hallenwart Frank Hunt. Er ist ein großer Fan von Krista und hätte darum vielleicht ihre Konkurrentin ausschalten wollen. Aber dann stoßen die Ermittler noch auf einen zweiten Verdächtigen: den Sportwissenschaftler Tom Howard. Er hatte Mackenzie häufig beim Training beobachtet und ihr Tipps gegeben. Kurz vor ihrem Tod hatten die beiden einen heftigen Streit...

- Anzeige -