Sonntags und Montags I nachts

CSI:NY Episodenguide

CSI:NY Episodenguide

66/III Tod auf dem Schafott

Die fünfzehnjährige Evie Pierpont ist die Gastgeberin einer Benefizveranstaltung im UN-Gebäude, bei der alle Teilnehmer wie zur Zeit der französischen Revolution gekleidet sind. Plötzlich stirbt eine der Teilnehmerinnen, die Französin Simone de Lille, die Evies Lehrerin war. Stella und Mac wundern sich über die makabre Position, in der die Leiche gefunden wird: Verkleidet als Königin Marie Antoinette liegt sie unter der Guillotine. Simone wurde allerdings nicht geköpft, der Leichnam wirkt äußerlich unverletzt. Den Zuschauern des Historienspektakels ist aber aufgefallen, dass Simone kurz vor ihrem Tod wie eine Betrunkene umherstolperte. Die Ermittlungen erweisen sich als äußerst schwierig: Zunächst verhindert Inspektor Gerrard die Obduktion der Leiche. Erst als sich herausstellt, dass das Arbeitsvisum Simones abgelaufen war und sie daher zum Zeitpunkt ihres Todes nicht mehr offiziell bei der UNO beschäftigt war, kann das CSI-Team die Leiche untersuchen. Es stellt sich heraus, dass Simone eine vergiftete Praline gegessen hatte. Zudem weisen ihre Hände Kampfspuren auf und am Kragen ihres Kostüms entdeckt man blutige Bissspuren. Sie können Charlie Cooper, der ebenfalls ein Lehrer von Evie Piermont war, zugeordnet werden. Dieser ist aber bereits seit zwei Tagen tot. Die weiteren Ermittlungen ergeben, dass offenbar Simone Charlie erschossen hat, da dieser sie mit ihrem abgelaufenen Visum zu erpressen versuchte. War der Mord an Simone ein Racheakt? Um das herauszufinden, setzt Mac alles daran, die kleine Evie zu verhören. Doch der zwielichtige Anwalt der Familie Pierpont Luther Vandeross weiß dies geschickt zu verhindern. Stella und Mac glauben, dass er in den Mordfall verstrickt ist... Danny und Lindsay beschäftigen sich mit einem nicht weniger kuriosen Fall: Der Starkoch Alec Green wird im Keller seines Restaurant tot aufgefunden - er wurde mit einem Korkenzieher erstochen. Als die Ermittler die Leiche untersuchen wollen, beobachten sie, wie eine blutverschmierte und mit Diamanten besetzte Küchenschabe aus seinem Mund krabbelt. Danny und Lindsay finden heraus, dass das lebende Schmuckstück der Gastronomiekritikerin Clarissa Evers gehörte, die die Brosche bei der Eröffnung des Lokals getragen hatte. Doch nicht allein sie wirkt verdächtig: Der Weinhändler Julian Feeney hat Alec Green falsch etikettierten, minderwertigen Wein geliefert. War Green ihm auf die Schliche gekommen?

- Anzeige -