MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Alleskönnerin Vivien jagt dem Sieg entgegen

Pia: "Vivien ist eine Powerfrau"

Am dritten Tag der Passauer Runde bei "Das perfekte Dinner" möchte Kokosblütenzucker-Importeurin Vivien ihre Gäste mit einem regionalen Menü beglücken. Das Motto der 34-Jährigen lautet "Jagen und Sammeln außerhalb des Supermarktes - was die Region so hergibt" - und das passt wie die Faust aufs Auge, denn Alleskönnerin Viven schießt ihre Nahrung sogar selbst.

- Anzeige -

Kandidatin Vivien ist leidenschaftliche Jägerin und scheint ihr perfektes Dinner komplett durchstrukturiert zu haben. Und davor haben ihre Mitstreiter großen Respekt, denn mit der Zubereitung von Wildfleisch kennt sich die 34-Jährige definitiv aus: "Die Viven ist eine Powerfrau! Ich weiß, dass sie jagen geht und dass sie einen Jagdschein gemacht hat", stellt Pia fest.

Während ihrer Wohnungsbesichtigung präsentiert Gastgeberin Vivien schließlich voller Stolz ihre Jagdtropähen. Mit dabei ist auch der von Vivien liebevoll benannte Reineke-Fuchs, den sie eigenhändig geschossen hat "Den habe ich selber erlegt, hier im Bayrischen Wald." Ihre Mitstreiter beim perfekten Dinner können sich dagegen nicht vorstellen, ihr Essen selbst zu schießen: "Ich kann kein Tier erlegen. Ich esse es gerne, aber ich könnte es nicht erschießen."

Vivien zeigt, was sie kann

Doch Vivien kann nicht nur jagen und kochen, sie ist auch musikalisch begabt. Die restlichen Kandidaten des perfekten Dinners spekulieren im Vorfeld, welches Instrument die 34-Jährige wohl spielen könnte: "Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass sie ein Musik-Instrument spielt, aber wenn ich ihr eins zuordnen muss, glaube ich, dass sie E-Gitarre spielt." Doch da liegt Babette falsch, denn Vivien spielt begnadet Klavier und gibt den Zuschauern eine spontane Kostprobe ihres Könnens.

Das ist doch ein paar Punkte wert
00:00 | 00:53

Robert hat's geschafft

Das ist doch ein paar Punkte wert