MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Ana hat schon mal Paprikapulver mit Piri-Piri verwechselt

Das perfekte Dinner: Ana hat schon mal Paprikapulver mit Piri-Piri verwechselt

Auch beim Kochen ist Ana selbstkritisch

Welche Eigenschaften schätzt Du an einem guten Gastgeber?

- Anzeige -

Offenheit und Freundlichkeit

Was war dein größter Kochunfall?

Ungarisches Gulasch: Statt süßem Paprikapulver habe ich Piri-Piri reingekippt. Und das massig! Oh oh, war das scharf!

Welche Schwächen hast du, welche Stärken?

Stärken: flexibel, spontan, Improvisationstalent

Schwächen: selbstkritisch

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?

Eier, Kartoffeln, Mehl – weil ich damit schnell ein paar Nudeln, Brot oder sonst ein schnelles Essen machen kann.

Wieso machst du beim "Perfekten Dinner" mit?

Weil meine Tochter und mein bester Freund mich angemeldet haben und ich schon immer mal mitmachen wollte.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?

Als ich angefangen habe, Wild zuzubereiten.

Dein bester Koch-Tipp/-Trick?

Kalb, Gefügel und Gemüse selbst machen und für später einfrieren.

Was ist das ungewöhnlichste Gericht, das du je gegessen hast? Was ist daran bemerkenswert?

Percebes: Das sind Entenmuscheln, die aussehen wie Drachenfüße. Ich war überrascht: Es war lecker.

Welche Utensilien sind in deiner Küche unverzichtbar? Welche haben sich als Fehlkauf entpuppt?

Mein Induktionsherd und mein Backofen. Fehlkauf war ein Ananasschneider – es geht einfacher ohne.

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden