MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Angelika kocht gerne für Freunde und Gäste

Das perfekte Dinner: Angelika kocht gerne für Freunde und Gäste

Frisches Obst und Nüsse hat Angelika immer da

Was war dein größter Kochunfall?

- Anzeige -

Vor 15 Minuten! Beim Ausfüllen des Fragebogens habe ich mein Brot im Ofen vergessen, es ist steinhart und obendrein ein wenig versalzen, wie mein Mann gerade ungefragt bemerkte! Welch ein Auftakt für "Das perfekte Dinner".

Welche Schwächen hast Du, welche Stärken?

Dies finde ich absolut schwer zu beantworten.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?

Kaffee, denn ohne meine 6-8 Tassen frühmorgens beginnt kein Tag. Frisches Obst und Nüsse sind immer im Haus, ich brauche das Gefühl, etwas Gesundes für uns zu tun.

Wieso machst du beim "perfekten Dinner" mit?

Ich glaube, dass es mir ganz einfach viel Freude und Spaß machen wird, denn ich koche gerne für Freunde und Gäste. Mein Mann ist nicht unbedingt mein beliebtester Gast: Egal, was ich koche, er nimmt Curry und scharfe, getrocknete Peperoni!

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?

Alles sollte stimmig sein. Die Menschen, die einen gemeinsamen Abend bei einem Dinner verbringen, sollten gerne miteinander Zeit verbringen und natürlich auch das Essen wertschätzen.

Worauf achtest du besonders, wenn du Gäste hast?

Ich versuche, dass meine Gäste sich in meinem Hause wohl und willkommen fühlen.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?

Ich wurde gebeten, 10 Tage lang eine Klassenfahrt in den Allgäu zu begleiten - unsere Zwillinge Gisa und Dorian besuchten diese Klasse - und ich übernahm das Kochen für über 30 Kinder und 4 Erwachsene. Alles klappte gut, das Essen schmeckte, die Kinder halfen beim Kartoffelschälen, Salate putzen usw. Es war eine tolle Herausforderung und ich bin stolz zurückgekehrt.

Dein bester Koch-Tipp/-Trick:

Mein Haselnussboden mit Himbeersahne ist bei uns der absolute Renner. Übrigens, Mürbeteigböden lasse ich immer ein wenig länger backen, dadurch werden sie ganz knusprig und besonders mürbe.

Was ist das ungewöhnlichste Gericht, das Du je gegessen hast? Was ist daran bemerkenswert?

Tripes à la mode de Caen – das ist ein Kuttelgericht aus der Normandie! Beim Metzger bestellt, probiert und fast gespuckt. Mir graut es heute noch.

Welche Utensilien sind in Deiner Küche unverzichtbar? Welche haben sich als Fehlkauf entpuppt?

Auf meinen Pürierstab kann ich nicht verzichten, ebenso auf meine elektrische Küchenmaschine, denn Kartoffeln für Reibekuchen gehen am allerschnellsten mit ihr.

Früher habe ich ständig Frischhalte- und Vorratsdosen gekauft, ein absoluter Quatsch für mich. Ebenfalls kommen die Zwiebelhacker usw. nie zum Einsatz, die ganze Spülerei dauert viel länger als das Zerkleinern. Und meine Speiseeismaschine kam erst ein Mal zum Einsatz, aber vielleicht wird sie ja jetzt zum "perfekten Dinner" genutzt, das Gleiche gilt für den Schokobrunnen! Einmal und dann nie

wieder verwendet. Ach ja, und die ganzen Gebäckpressen - nun nehme ich wieder, wie früher, den Fleischwolf und backe herrliches Spritzgebäck.

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden